| 20:45 Uhr

Handball
HF Illtal fährt „als Außenseiter nach Budenheim“

Eppelborn. (jhl) Nur neun Punkte aus den ersten acht Spielen, das ist keine Bilanz, die sich eine Spitzen-Handballmannschaft zum Saisonstart wünscht, unabhängig von ihrer Spielklasse. Die HF Illtal sind so schlecht zum letzten Mal in der Spielzeit 2013/2014 in die RPS-Oberliga gestartet, als sie bei der TSG Haßloch, dem TV Offenbach und der SG Saulheim jeweils verloren, gegen die MSG HF Merzig/Brotdorf unentschieden spielten und ihre anderen vier Spiele gewannen. Von Lucas Jost

Dieses Jahr könnte eine ähnliche Statistik drohen. Illtal, derzeit mit 8:6 Punkten Sechster, muss im achten Saisonspiel auswärts bei den SF Budenheim antreten. Das Aufeinandertreffen zwischen dem Vorjahres-Zweiten aus dem Saarland und dem –Vierten aus der Nähe von Mainz findet am Samstag um 19.30 Uhr in der Waldsporthalle in Budenheim statt.


Die Sportfreunde hatten zwar zum Saisonauftakt eine 25:31-Niederlage bei dem TV 05 Mülheim einstecken müssen, hielten sich seitdem aber makellos und belegen nach vier Siegen infolge Platz drei. Der Klub hat sich spielerisch punktuell verstärkt und selbst ins Gespräch um die Meisterschaft gebracht, sodass auch Illtals Trainer Steffen Ecker eine in dieser Form seltene Prognose abgab: „Wir fahren aufgrund der Tabellensituation sicherlich als Außenseiter nach Budenheim“, äußerte er, wohlwissend, dass die Duelle mit Budenheim in der Vergangenheit immer äußerst knapp endeten.

Übrigens: Obwohl die Handballfreunde Illtal 2013/2014 nach acht Spieltagen nur neun Punkte eingefahren hatten, beendeten sie die Saison sechseinhalb Monate später auf Rang drei. Spätestens seit diesem dritten Platz gehören sie zur absoluten Spitze der Handball-Oberliga-RPS.