Handballfreunde Illtal überwintern auf Platz 5

Handball : Handballfreunde Illtal überwintern auf Platz fünf

Im Ritter-Hundt-Zentrum gelang Oberligist HF Illtal ein torarmer, aber versöhnlicher Jahresabschluss

Auf sich alleine gestellt hütete Robin Näckel am Samstagabend das Tor der Handballfreunde Illtal. Im Spiel gegen die siebtplatzierte SG Saulheim stand sein Positions-Kollege Alexander Dörr am Samstagabend aus beruflichen Gründen nicht im Kader. Dafür war Illtal mit 13 Feldspielern nach Rheinhessen gereist. Und Näckel machte seine Sache ordentlich. Nur 19 Mal musste er den Ball aus dem eigenen Netz fischen – in einem Spiel, das einem bekannten Muster folgte.

„Die harzfreien Spiele sind nicht unbedingt unsere Stärke“, witzelte der Torhüter. Seit eh und je herrscht im Ritter-Hundt-Zentrum in Saulheim Haftmittelverbot. Und seit eh und je tun sich die Handballfreunde in besagter Halle sehr schwer, Punkte zu holen. Dass nach 60 Minuten ein 19:19-Unentschieden heraussprang, war ein sehr willkommenes Ergebnis. „Ich sehe das als absoluten Bonuspunkt. Bisher hatte nur Hochdorf dort Punkte geholt“, freute sich Näckel. Nach ausgeglichenem Beginn (6:6 nach 20 Minuten) spielten sich die Gastgeber über den 10:8-Halbzeitstand bis zur 41. Minute einen 14:11-Vorsprung heraus. Alleinunterhalter in der Gäste-Offensive war Kapitän Sebastian Hoffmann, der bis dato neun der Illtaler Tore erzielt hatte. Sein zehnter Treffer – damit war er erfolgreichster Torjäger des Spiels – markierte den 17:17-Ausgleich (50.), eine späte 19:18-Führung der Saulheimer konnte der linke Rückraum der Illtaler, Christoph Holz, rund zwei Minuten vor Spielende ausgleichen. „Einerseits haben wir einen kleinen Lauf gehabt. Gerade die letzten Spiele haben wir zu unserer Form gefunden“, meinte Näckel. „Auf der anderen Seite haben wir seit September fast jedes Wochenende gespielt. Da wird die Pause dem ein oder anderen sicher guttun, kleinere Verletzungen auszukurieren und ein bisschen zu entspannen. Gerade an Weihnachten.“

Das Jahr 2018 schließen die Handballfreunde mit 21:10 Punkten auf Platz fünf der Oberliga ab. Das neue Jahr beginnt für sie bereits am 5. Januar. An diesem Samstag treffen sie im Pokal-Halbfinal-Turnier in Homburg auf Liga-Konkurrent TV Homburg, die HG Saarlouis 2 (Saarlandliga) und die SGH St. Ingbert 2 (Bezirksliga Ost). Eine Woche später geht es sonntags in der Oberliga mit dem Kracher-Heimspiel gegen Tabellenführer TV Hochdorf weiter. Näckel: „Wir gehen mit einem guten Gefühl ins neue Jahr.“

Tore für die HF Illtal: Sebastian Hoffmann (10/6), Christoph Holz (4), Max Mees (2), Tobias Alt (1), Marcel Becker (1), Pascal Meisberger (1).

Mehr von Saarbrücker Zeitung