Nach Hauseinsturz: Dicker Scheck für Opfer in Winterbach

Nach Hauseinsturz: Dicker Scheck für Opfer in Winterbach

Winterbach. Während des Winterbacher Neujahrsempfangs heute Abend stehen gleich mehrere Besonderheiten an. Zum einen überreicht Ortsvorsteher Gerhard Weiand (CDU) einen Scheck an Melanie DePizzol-Müller und Oliver Müller. Die beiden hatten am 27. Dezember 2011 ihr Haus in dem St. Wendeler Stadtteil verloren. Bei Renovierungsarbeiten war es eingestürzt

Winterbach. Während des Winterbacher Neujahrsempfangs heute Abend stehen gleich mehrere Besonderheiten an. Zum einen überreicht Ortsvorsteher Gerhard Weiand (CDU) einen Scheck an Melanie DePizzol-Müller und Oliver Müller. Die beiden hatten am 27. Dezember 2011 ihr Haus in dem St. Wendeler Stadtteil verloren. Bei Renovierungsarbeiten war es eingestürzt. An einen Wiederaufbau war bisher nicht zu denken. Gleichzeitig stiegen die Schulden des jungen Ehepaares. Es lebt zurzeit in einer kleinen Mietwohnung in Merchweiler (wir berichteten). Die Vereinsgemeinschaft hatte unter anderem mit einem Benefizkonzert zu Spenden aufgerufen. Dieses Geld sollen die Opfer heute bekommen. Weiand sprach im Vorfeld von rund 18 000 Euro.

Gleichzeitig erhalten Werner Müller und Horst Nagel je eine Ehrenamtsnadel des Saarlandes für ihr gesellschaftliches Engagement. Die Veranstaltung im katholischen Pfarrheim beginnt um 19.30 Uhr. hgn

Mehr von Saarbrücker Zeitung