| 20:33 Uhr

Jugend trainiert
Erfolgreich bei Jugend trainiert für Olympia

Das Team des Waderner Hochwaldgymnasiums.
Das Team des Waderner Hochwaldgymnasiums. FOTO: Heinrichs
Wadern. Mädchenfußball des Hochwaldgymnasiums feiert Erfolge in zwei Wettkampfklassen.

Das Hochwald-Gymnasium Wadern betreibt seit vielen Jahren erfolgreich eine Talentförderung unter der Leitung von Stephan Sauer. In diesem Schuljahr kam aufgrund der vielen Talente im Mädchenbereich eine Eliteförderung unter der Leitung von Benjamin Heinrichs hinzu. Bereits im letzten Jahr konnte man sich in der WK IV den Landestitel sichern und beim Bundesfinale in Bad Plankenburg einen beachtlichen achten Platz erreichen.


Dieses Jahr startete das HWG in zwei Wettkampfklassen, der WK III und der WK IV. Mit der WK IV errang das HWG einen guten zweiten Platz. Man musste sich im Finale lediglich dem Peter-Wust Gymnasium aus Merzig knapp mit 2:1 geschlagen geben. In der WK III konnte man hingegen das gesamte Turnier ohne eine einzige Niederlage beenden und sich den Landesmeistertitel in dieser Klasse sichern. Bereits in der Vorrunde setzten sich die HWG-Mädchen souverän mit 4:0, 6:1, 10:0 und 5:0 gegen die beiden Gymnasien aus Merzig, die GS Ludweiler und das Warndt Gymnasium Völklingen durch. Im Halbfinale traf man auf den letztjährigen Sieger dieser Altersklasse, das Homburger Johanneum. Auch dieses Spiel wurde klar mit 3:0 gewonnen. Im Finale wartete nun die schwerste Aufgabe. Das Illtal-Gymnasium Illingen, besetzt mit mehreren Saarauswahlspielerinnen, war eine echte Herausforderung. Das Spiel war von Beginn an hart umkämpft. In der zweiten Hälfte war es schließlich die jüngste Spielerin Ronja Frank, die sich in bester Müller-Manier um den Gegenspieler drehte und das vielumjubelte Tor zum Sieg schoss. Das Hochwald-Gymnasium Wadern darf somit das Saarland in dieser Wettkampfklasse im September in Berlin vertreten.