| 20:36 Uhr

Wadern
Bus soll Wadern mit Saarbrücken verbinden

Wadern. Die Chancen stehen gut für einen „Hochwald-Express“. Wie Saar-Verkehrsministerin Anke Rehlinger gegenüber der SZ mitteilt, werden aktuell die Voraussetzungen dafür geschaffen, eine schnelle Busverbindung zwischen Wadern und der Landeshauptstadt einzurichten.

Eine neue Linie des Regionalverkehrs solle damit vor allem den Berufspendlern zu Gute kommen, die bisher mit der Linie 473 unterwegs sind. Für diese Verbindung zwischen Tholey und Saarbrücken, die zwei Kreisgrenzen überquert, läuft die Konzession am Jahresende aus. EU-rechtliche Vorgaben verhindern einen weiteren Betrieb. Die neue Linie soll alle bisherigen Haltepunkte zu den gewohnten Zeiten bedienen. Zahlreiche Betroffene hatten sich nach Ministeriumsangaben in einer Petition für eine praktikable Anschlusslösung eingesetzt. Dafür liege jetzt ein Vorschlag des Verkehrsministeriums und des Zweckverbands Personennahverkehr Saarland (ZPS) auf dem Tisch, erklärte die Ministerin. Die Ausschreibung werde vorbereitet. Das Projekt sei ein Beitrag dazu, „den ländlichen Raum und den öffentlichen Personennahverkehr gleichermaßen zu stärken“. Eine unterbrechungsfreie Erreichbarkeit der Landeshauptstadt aus den Bereichen Bohnental, Dörsdorf und Steinbach könne auf dieser Grundlage sichergestellt werden.