Die Jugendwehr wird 40

In Lockweiler und Krettnich gibt es am letzten Juni-Wochenende gleich einen doppelten Grund zum Feiern: Zum einen wird die Jugendwehr 40 Jahre alt und zum anderen finden dann die Stadtfeuerwehrtage statt.

Mit den Stadtfeuerwehrtagen der Freiwilligen Feuerwehr Wadern am Wochenende 25. und 26. Juni, deren Ausrichtung dem Löschbezirk Lockweiler-Krettnich übertragen wurde, feiern die Floriansjünger im Doppelstadtteil auch das 40-jährige Bestehen ihrer Jugendwehr, die im August 1976 gegründet wurde und damit die älteste Jugendwehr in der Hochwaldstadt ist.

Anlass der Gründung war die Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses in Lockweiler. Auf die Initiative der beiden Löschmeister Herbert Paulus und Hans-Georg Guckeisen wurde die Jugendfeuerwehr Lockweiler gegründet. Zu dieser Zeit wurde der Löschbezirk von Brandmeister Richard Zimmer geführt. Dieser hatte selbst bereits 1972 unter der Wehrführung von Heribert Köhl den ersten Versuch gestartet, eine Jugendwehr zu gründen, aber mit wenig Erfolg.

Damals war das Mindesteintrittsalter noch 12 Jahre. Und darauf dürfen die Floriansjünger richtig stolz sein, die Jugendarbeit hat sich gelohnt, denn seit ihrer Gründung stellt die Nachwuchsorganisation den wichtigsten Grundpfeiler für den Fortbestand der Aktiven Feuerwehr Lockweiler-Krettnich. So haben aus der aktuellen Wehr, die 35 Mitglieder zählt, 25 vorher ihren Dienst in der Jugendfeuerwehr geleistet und sind im Alter von 16 beziehungsweise 17 Jahren in die aktive Wehr übernommen worden.

Die Jugendleiter bis heute im Überblick: Herbert Paulus, Hans-Georg Guckeisen (1976 - 1979), Peter Johänntgen (1979 - 1985), Norbert Schuler (1986 - 1990), Franz Thommes 1990 - 1995), Thomas Erb 1995 - 1997), Norbert Schuler (1997), Christian Thommes (1998 - 2008) und Stefan Becker seit 2008 bis heute. Zu den Hauptaufgaben in der heutigen Jugendfeuerwehrarbeit zählen neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung auch Spiel und Sport. Des Weiteren werden Zeltlager und Ausflugsfahrten durchgeführt, zuweilen geht es auch zum Schlittschuhlaufen . Auch das Einsammeln der Weihnachtbäume Anfang Januar, sowie die Durchführung der Tombola zum Martinstag gehören zu den jährlichen Aufgaben der Jugendfeuerwehrmitglieder.

Heute liegt das Eintrittsalter in die Jugendwehr bei acht Jahren. Zehn Jugendliche bilden zum Jubiläum die Nachwuchsgruppe.

Zum Thema:

Auf einen Blick An diesem Samstag und Sonntag, 25. und 26. Juni, richtet der Löschbezirk Lockweiler-Krettnich im Bereich der Mehrzweckhalle in Lockweiler den Stadtfeuerwehrtag der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Wadern aus. Das Programm: Samstag, 25. Juni 2016: ab14.30 Uhr Wettstreit um den Wanderpokal der Jugendfeuerwehren der Stadt Wadern; 17.30 Uhr Siegerehrung; 18 Uhr Fassanstich, Musik und Unterhaltung Sonntag, 26. Juni: 9 Uhr Festhochamt in der Pfarrkirche "St. Michael", anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal; 10.15 Uhr Führungskräftetagung im Dorfgemeinschaftshaus in Krettnich; ab 12 Uhr Mittagessen; 14 Uhr Stadtfeuerwehrtag - Antreten der Wehren, Festansprachen, Ehrungen und Beförderungen; 15.30 Uhr Schauübung der FFW Losheim am See; 16 Uhr Dämmerschoppen zum Festausklang. eb