1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

Gruppen aus drei Ländern starten zum Sternmarsch für Europa am 5. Mai

Sternmarsch : Sternmarsch durch eine wunderschöne Landschaft

Die Bürgermeister im Dreiländereck setzen Zeichen zum Europatag und starten am Sonntag nach Schengen.

Das Europamuseum in Schengen ist das Ziel eines Sternmarsches, zu dem die Bürgermeister aus Deutschland, Frankreich und Luxemburg am kommenden Sonntag, 5. Mai, 14 Uhr, aufbrechen. Mit der gemeinsamen Aktion wollen die Verwaltungschefs zum Europatag ein Zeichen setzen und haben die Schirmherrschaft übernommen. Als Motto haben sie „Gemeinsam für Europa!“ – „Zesumme fir Europa!“ – „Commune pour l‘Europe!“ gewählt.

Startpunkt auf deutscher Seite in Perl ist der Parkplatz am Schengen-Lyzeum, Zum Kreckelberg. Start ist 14 Uhr. Für die Tour haben sich die Verantwortlichen die Traumschleife Panoramaweg ausgesucht. Die Traumschleife geht bei der Abstimmung zu „Deutschlands schönstem Wanderweg“ ins Rennen.

Neun Kilometern führt die Strecke entlang von sonnenverwöhnten Weinhängen durch das deutsch-französische Naturschutzgebiet Hammelsberg und bietet herrliche Panoramablicke auf das idyllische Moseltal im grenzenlosen Dreiländereck. Erster Zwischenstopp wird die deutsch-französische Friedenskapelle sein. Das Gotteshaus ist ein Mahnmal für die Kriegsopfer beider Seiten. Vor fast 20 Jahren wurde sie als Monument der deutsch-französischen Freundschaft von Leuten aus dem französischen Merschweiler und Oberperl als Mahnmal für den Frieden errichtet.

An der Kapelle trifft sich die Apacher Delegation mit Bürgermeister Patrick Gutières und die Wanderer aus Deutschland mit dem Perler Bürgermeister Ralf Uhlenbruch. Gemeinsam werden Lothringer und Saarländer den Weg zum Europamuseum zurücklegen, wo eine Feier geplant ist. Bürgermeister Ralf Uhlenbruch lädt alle Interessierten ein, gemeinsam ein Zeichen für Europa zu setzen.