| 20:35 Uhr

Lebach
Naturschutzjugend bietet Jugendleiterausbildung an

Merzig-Wadern. Eine Jugendleiterausbildung zum Thema „Grüne JuLeiCa“ bietet die NAJU (Naturschutzjugend) erstmalig an. An drei Wochenendmodulen lernen Jugendliche ab 16 Jahren in Theorie und Praxis, was für den Erwerb der Jugendleiterkarte von Bedeutung ist. Schwerpunkt des Seminars sind Themen im ökologischen, nachhaltigen und naturpädagogischen Bereich. Das erste Wochenendmodul ist am Samstag, 24. Februar, und am Sonntag, 25. Februar. Weitere Module finden am Samstag, 14. April, und Sonntag, 15. April, sowie am Samstag, 2. Juni, und Sonntag, 3. Juni, statt. Von Tina Leistenschneider

Eine Jugendleiterausbildung zum Thema „Grüne JuLeiCa“ bietet die NAJU (Naturschutzjugend) erstmalig an. An drei Wochenendmodulen lernen Jugendliche ab 16 Jahren in Theorie und Praxis, was für den Erwerb der Jugendleiterkarte von Bedeutung ist. Schwerpunkt des Seminars sind Themen im ökologischen, nachhaltigen und naturpädagogischen Bereich. Das erste Wochenendmodul ist am Samstag, 24. Februar, und am Sonntag, 25. Februar. Weitere Module finden am Samstag, 14. April, und Sonntag, 15. April, sowie am Samstag, 2. Juni, und Sonntag, 3. Juni, statt.


Das Seminar richtet sich an Interessierte, die in Ferienfreizeiten als Teamer und Betreuer tätig werden, eine eigene Kinder- und Jugendgruppe gründen oder für Erwachsene, die mit Kindern die Natur erleben wollen.

In den Modulen werden wichtige Themen wie Aufsichtspflicht, Rechts- und Versicherungsfragen, Gefahrenlehre und Gruppendynamik sowie praktische Aufgaben wie der Aufbau einer kreativen Gruppenstunde, Naturpädagogik und Klimaschutz.



Die JuLeiCa steht für einen bundesweiten Qualitäts- und Qualifikationsnachweis für ehrenamtliche Tätige in der Jugendarbeit sowie Interessierte.

Das Seminar kostet für NABU- (Naturschutzbund) und NAJU-Mitglieder 60 Euro, für Nich-Mitglieder 90 Euro inklusive Übernachtung und Verpflegung.

Anmeldung über die NAJU Landesgeschäftsstelle bei Nina Lambert unter Tel. (0 68 06) 10 24 19 oder per Mail an NAJU@NABU-Saar.de. Weitere Informationen unter im Netz.