1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Hausmüll aus Niederlosheim wird im Wald in Lothringen illegal entsorgt

Müll könnte aus Losheim am See stammen : Wanderer verärgert über illegal entsorgten Unrat in Lothringen

Auf eine sehr massive Form des Umweltfrevels ist der ehemalige Ortsvorsteher von Orscholz, Hermann Kiefer, gestoßen. „Bei einer Wanderung am 10. Oktober im nahen Lothringen von Scheuerwald nach Hargarten (Commune Laumesfeld) stießen wir auf eine illegale Müll- und Hausratentsorgung, die einen breiten, befestigten und befahrtbaren Waldweg total versperrte“, schreibt Kiefer in einem Brief an die Polizei-Dienststelle in Merzig, wo er den Vorfall zur Anzeige brachte.

Nach seinen Angaben betrug das Volumen des abgeladenen Unrates etwa drei bis vier Kubikmeter.

Alle Teilnehmer der Wanderungen seien entsetzt über diese illegale Entsorgung gewesen, berichtet Kiefer weiter. Allerdings sei es möglich gewesen, nach Sichtung des abgeladenen Unrates einen mutmaßlichen Verursacher ausfindig zu machen: Wie Kiefer weiter ausführt, habe auf mehreren Papieren und Postsendungen, die in dem Müllberg gefunden wurden, die Adresse einer Frau aus Niederlosheim gestanden. Kiefer hofft, hierüber den Verantwortlichen für diese Umweltverschmutzung feststellen zu können.

Seine Empörung ist nach wie vor groß: „Es ist schon eine große Sauerei, einen solchen Unrat zirka 40 Kilometer im benachbarten und befreundeten Lothringen zu entsorgen.“ Er habe seine Erkenntnisse auch dem Bürgermeister der Gemeinde Laumesfeld zukommen lassen, wie er weiter erzählt, denn der Ablageplatz des Müll befinde sich wahrscheinlich auf deren Gemarkung.