Serie „Burgen und Schlösser in der Region“ Ein wehrhafter Bau mitten in der Saarschleife

Viele Burgen und Schlösser prägen die Geschichte und Landschaft unserer Region. In unserer Serie stellen wir einige davon vor – dieses Mal geht es auf die Burg Montclair.

 Vom Baumwipfelpfad Saarschleife aus offenbart ein Blick durchs Fernglas, wie gut sich Burg Montclair heute im umgebenden Wald versteckt.

Vom Baumwipfelpfad Saarschleife aus offenbart ein Blick durchs Fernglas, wie gut sich Burg Montclair heute im umgebenden Wald versteckt.

Foto: a-n

Na gut – die Burg Montclair will selbst in der Jetztzeit erst mal erobert werden: Rund dreieinhalb Kilometer zieht sich der Weg vom Parkplatz zu ihrer Ruine, die einst eine der größten und mächtigsten Burgen der Region repräsentierte, die sogar als uneinnehmbar galt. Aber schon die kurze Wanderung durch den Schatten spendenden Wald mit den interessanten Stationen eines Walderlebnispfades lohnt sich. Erst recht, wenn man kurz vor dem Ziel rechter Hand den aus gutem Grund für Besucher abgesperrten Breitenstein entdeckt. Diese Felszinne aus bröseligem Sandstein – gut hundert Meter über der Saar – soll im Mittelalter einen zornigen Ritter das Leben gekostet haben.