| 20:47 Uhr

Gartentür
Der „Tag der offenen Gartentür“ wird zum Besuchermagneten

Fans der offenen Gartentür können den Termin Ende Juni kaum erwarten.
Fans der offenen Gartentür können den Termin Ende Juni kaum erwarten. FOTO: Verband der Gartenbauvereine / M.Lambert-Debong
Merzig-Wadern. ( Eine bekannte Veranstaltung des Verbandes der Gartenbauvereine ist der „Tag der offenen Gartentür“, der immer am letzten Sonntag im Juni stattfindet. Private Gärten öffnen an diesem Tag für Besucher ihre Pforten und sind nach Aussage des Verbandes einen wahrer Besuchermagnet. „In 2017 konnte die Teilnehmerzahl noch mal gesteigert werden“, teilte der Verband bei seiner Jahrestagung mit. Der „Tag der offenen Gartentür“ gilt als die wichtigste öffentliche Veranstaltung des Verbandes. Viele Interessierte haben sich von den vielfältigen Gärten inspirieren lassen, sammelten Anregungen für zuhause und führten interessante „Gartengespräche“ mit den Gartenbesitzern oder anderen gleichgesinnten Gartenbesuchern.

( Eine bekannte Veranstaltung des Verbandes der Gartenbauvereine ist der „Tag der offenen Gartentür“, der immer am letzten Sonntag im Juni stattfindet. Private Gärten öffnen an diesem Tag für Besucher ihre Pforten und sind nach Aussage des Verbandes einen wahrer Besuchermagnet. „In 2017 konnte die Teilnehmerzahl noch mal gesteigert werden“, teilte der Verband bei seiner Jahrestagung mit. Der „Tag der offenen Gartentür“ gilt als die wichtigste öffentliche Veranstaltung des Verbandes. Viele Interessierte haben sich von den vielfältigen Gärten inspirieren lassen, sammelten Anregungen für zuhause und führten interessante „Gartengespräche“ mit den Gartenbesitzern oder anderen gleichgesinnten Gartenbesuchern.


Darüber hinaus engagiert sich der Verband für den Erhalt der Gartenkultur und kümmert sich um einen bäuerlichen Lehr- und Schaugarten, der seit 2016 zum Gartennetzwerk „Gärten ohne Grenzen“ gehört. Führungen sind für Gruppen oder Einzelpersonen möglich.

(leis)