1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Wundertüte Reimsbach II trifft auf angeschlagene Wadriller

Wundertüte Reimsbach II trifft auf angeschlagene Wadriller

Reimsbach. Bei den Landesliga-Kickern des 1. FC Reimsbach ist nach zuletzt vier Punkten aus zwei Partien wieder etwas mehr Ruhe eingekehrt. Vor gut zwei Wochen sah das noch anders aus. "Seit 2003 bin ich Trainer in Reimsbach. Eine solch schwache Leistung habe ich aber selten erlebt

Reimsbach. Bei den Landesliga-Kickern des 1. FC Reimsbach ist nach zuletzt vier Punkten aus zwei Partien wieder etwas mehr Ruhe eingekehrt. Vor gut zwei Wochen sah das noch anders aus. "Seit 2003 bin ich Trainer in Reimsbach. Eine solch schwache Leistung habe ich aber selten erlebt. Das war eine richtige Blamage", meinte Michael Buchheit (Foto: rup) zur 2:6-Pleite am achten Spieltag bei Aufsteiger FC Rastpfuhl. Nach diesem erneuten Debakel - zuvor kam der FCR II bereits bei den Sportfreunden Hostenbach mit 2:7 unter die Räder - bestand erhöhter Redebedarf. "Wir haben danach einige Dinge, die so nicht zu akzeptieren sind, angesprochen", berichtet Buchheit. Eine Maßnahme, die mit Blick auf die beiden zurückliegenden Auftritte scheinbar gefruchtet hat. Einem 2:0 gegen Kleinblittersdorf folgte ein 4:4 bei der heimstarken Viktoria aus Hühnerfeld. Nun gilt es im Heimspiel gegen den Nachbarn vom FC Wadrill nachzulegen, schließlich strebt Buchheit trotz der bisherigen Achterbahnfahrt insgesamt eine Verbesserung an: "Wir wollen mehr erreichen als im Vorjahr", sagt er auch weiterhin. Dazu sollte seine Mannschaft aber mehr Konstanz in die eigenen Leistungen bringen: "Eine Gratwanderung", wie Buchheit eingestehen muss. "Wir können eigentlich gegen jeden Gegner gewinnen, genauso gut aber können wir auch gegen jeden verlieren." Mal sehen, welches Gesicht der 1. FC Reimsbach II am Samstag (15 Uhr) gegen den Lokalrivalen FC Wadrill präsentiert. Der Tabellen-16. steht nach drei Niederlagen in Folge seinerseits schon gehörig unter Zugzwang und läuft bei einer erneuten Pleite Gefahr, bereits frühzeitig den Kontakt zum rettenden Ufer zu verlieren. Die bisherige Auswärtsbilanz von nur zwei Zählern aus fünf Partien dürfte bei den Hochwäldern jedoch kaum Optimismus verbreiten. bene