| 20:09 Uhr

Reimsbach möchte das beste Team im Landkreis werden

Reimsbach. Mit zwölf von 15 möglichen Punkten aus den letzten fünf Verbandsliga-Partien haben die Fußballer des FC Reimsbach nach einer über lange Zeit sehr durchwachsenen Saison doch noch einmal Konstanz in ihre Leistung bringen können

Reimsbach. Mit zwölf von 15 möglichen Punkten aus den letzten fünf Verbandsliga-Partien haben die Fußballer des FC Reimsbach nach einer über lange Zeit sehr durchwachsenen Saison doch noch einmal Konstanz in ihre Leistung bringen können. "Wenn man bedenkt, dass wir vor Kurzem zum ersten Mal zwei Spiele in Serie gewonnen haben, ist es schön, dass daraus jetzt eine kleine Serie geworden ist", freut sich Reimsbachs bester Torschütze Marco Buchheit. Er selbst hatte maßgeblichen Anteil an dem Höhenflug, der Reimsbach wieder unter die besten zehn Mannschaften der Verbandsliga hievte. So erzielte Buchheit neun seiner 18 Saisontreffer in den vergangenen sechs Wochen. "Jetzt wollen wir auch in Bübingen punkten und den neunten Platz verteidigen", stellt Trainer Udo Hölzer klar.So ein bisschen schielt man im Kreise der FCR-Verantwortlichen auch auf das kreisinterne Kräftemessen gegen die SG Perl/Besch um den Titel als bestes Verbandsliga-Team aus dem Grünen Kreis. Die SG liegt mittlerweile zwei Zähler hinter Reimsbach (44 Punkte). Der SV Bübingen, heute ab 19 Uhr nächster Gegner des FCR, hat wie Perl 42 Punkte auf dem Konto. Der Aufsteiger hat bisher eine sehr passable Saison gespielt und den Klassenverbleib frühzeitig gesichert. ric