| 20:05 Uhr

Oppen
Die großen Abenteuer einer kleinen Meerjungfrau

Intensiv für die Ariella-Premiere geprobt: Die jungen Darsteller der Theatergruppe Firlefanz mit ihren Betreuerinnen bei dem Probenwochenende auf der Clubanlage der SSV Oppen.
Intensiv für die Ariella-Premiere geprobt: Die jungen Darsteller der Theatergruppe Firlefanz mit ihren Betreuerinnen bei dem Probenwochenende auf der Clubanlage der SSV Oppen. FOTO: Bertram Wagner
Oppen. Die Theatergruppe Firlefanz aus Oppen führt am Wochenende das Kindermusical „Ariella, die kleine Meerjungfrau“ auf. red

Am kommenden Wochenende zeigt die Theatergruppe Firlefanz der SSV Oppen ihr neuestes Stück – „Ariella, die kleine Meerjungfrau“. Erstmals wird es dabei zwei Aufführungstermine am Totensonntag-Wochenende geben: am Samstag, 24. November, um 17 Uhr und am Sonntag, 25. November, um 15 Uhr.


Für das Kindermusical proben seit mehr als einem halben Jahr 40 Kinder mit ihren Betreuerinnen. Vertieft wurden die Proben in einem gemeinsamen Probenwochenende in der Jugendherberge Weiskirchen und bei einem Probenwochenende im Clubheim der SSV Oppen.

 Und darum geht es in dem Kindermusical nach dem bekannten Walt-Disney-Zeichentrickfilm: Tief unten im Meer, wo das Wasser am klarsten ist, lebt die kleine Meerjungfrau Ariella. Sie ist die Lieblingstochter ihres Vaters, des mächtigen Meerkönigs, der hier über seinen Hofstaat und das ganze Unterwasservolk regiert.



Obwohl Ariella von allen geliebt wird und glücklich ist, verspürt sie irgendwann den übermächtigen Wunsch, die Welt der Menschen kennen zu lernen. Gegen den Willen ihres Vaters steigt sie zur Oberfläche des Meeres auf. Sie beobachtet heimlich die Geburtstagsfeier des jungen Prinzen Aramis – und verliebt sich unsterblich in ihn. Sie muss jedoch miterleben, wie er auf seinem Schiff von Piraten überfallen und seiner Schätze beraubt wird.

Durch ihren Gesang errettet sie ihn aus der Hand der Seeräuber. Aber sie ist unglücklich und schämt sich, weil sie keine Beine, sondern nur einen Fischschwanz hat und so nicht mit dem Prinzen leben kann.

In ihrer Verzweiflung wendet sie sich an die mächtige Meerhexe und tauscht ihre Stimme gegen ein Paar Menschenbeine ein. Der Vertrag gewährt ihr drei Tage Zeit, das Herz des Prinzen zu gewinnen. Wird es ihr gelingen?

Wird sie, obwohl sie stumm ist, den Prinzen, der sie nur an ihrer Stimme als seine Retterin erkennen kann, bezaubern können? Oder wird sie in der Gewalt der bösen Meerhexe als verzaubertes, hässliches Wesen weiterleben müssen? Und können ihre lustigen Freunde ihr bei ihrer schweren Aufgabe helfen? Das alles gibt es am Wochenende zu sehen.

„Ariella, die kleine Meerjungfrau“ ist am Samstag, 24. November, um 17 Uhr und am Sonntag, 25. November, um 15 Uhr in der Mehrzweckhalle in Reimsbach zu sehen. Für die Aufführungen gibt es ab sofort Eintrittskarten mit Sitzplatzreservierung bei Schreibwaren Polfer in Reimsbach. Die Preise für die Karten belaufen sich für Kinder auf 4,50 Euro und für Erwachsene auf fünf Euro.