1. Saarland

Kanalanschluss sorgt für eine Großbaustelle in Walsheim

Kanalanschluss sorgt für eine Großbaustelle in Walsheim

Walsheim. Der Gemeinde Gersheim steht eine neue Großbaustelle ins Haus. 290 Arbeitstage soll es dauern, bis in Walsheim die Versorgung zum Hauptsammler in der Seyweilerstraße als letzte Großmaßnahme zum Kläranlagenbau vollendet sein wird

Walsheim. Der Gemeinde Gersheim steht eine neue Großbaustelle ins Haus. 290 Arbeitstage soll es dauern, bis in Walsheim die Versorgung zum Hauptsammler in der Seyweilerstraße als letzte Großmaßnahme zum Kläranlagenbau vollendet sein wird. Von Mai 2009 bis Mai 2010, so teilte Bürgermeister Lothar Kruft mit, werde der Entsorgungsverband Saar (EVS) den Kanal zwischen dem Anschluss Campingplatz entlang der Zufahrtsstraße zum Schwimmbad/Campingplatz und der Seyweilerstraße bis zum Hetschenbach verlegen. Dazu komme auch der Kanal ab der Seyweilerstraße durch die Gärten unterhalb des Allmendweges bis zum 220 Kubikmeter fassenden Regenüberlaufbecken unterhalb der Hetschenbachbrücke im Allmendweg. Auch werde eine Pumpendruckleitung durch den Allmendweg ab dem Regenrückhaltebecken und dem Gehweg in der Gersheimer Straße bis Ortsausgang Richtung Gersheim hergestellt sowie ein Kanal im Radweg entlang der Landstraße bis zum Anschlusspunkt des Gersheimer Hauptsammlers in Höhe der Zufahrt zum Neubaugebiet "Oben am Hetschenbach" gebaut. Die Stadtwerke Bliestal würden flankierend dazu damit beginnen, die Hauptgasversorgungsleitung zwischen Gersheim und Walsheim zu installieren. Kruft ergänzte, dass durch diese Arbeiten es auch möglich werde, die Straßenbeleuchtung und den Gehweg zu erneuern, die Fremdwasserentflechtung in der Seyweilerstraße und dem Medelsheimer Weg auf den Weg zu bringen sowie den Hauptsammler vom Campingplatz bis zum Allmendweg und Hetschenbach herzustellen. Auch sei der Neubau der Wasserleitung geplant. In der Bauausschusssitzung des Gemeinderates wurden bereits die Straßen- und Kanalarbeiten für die Seyweilerstraße vergeben. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich Ende März beginnen und bis Dezember andauern. Da es sich beim "grundhaften" Ausbau des Gehwegs an der Seyweiler Straße um eine beitragspflichtige Maßnahme handele, werde bald eine Anliegerversammlung stattfinden. ott