1. Saarland

Jetzt fehlt nur noch das Dach

Jetzt fehlt nur noch das Dach

Nalbach. Der Neubau der Familie Dräger-Pitz im Neubaugebiet "Am Zimmerbach" in Nalbach wächst zügig in die Höhe. Der Keller ist längst fertig (wir berichteten), die ersten Mauern des Rohbaus stehen, die Decke, die Erd- und Obergeschoss des künftigen Traumhauses trennt, wurde ebenfalls eingezogen

Nalbach. Der Neubau der Familie Dräger-Pitz im Neubaugebiet "Am Zimmerbach" in Nalbach wächst zügig in die Höhe. Der Keller ist längst fertig (wir berichteten), die ersten Mauern des Rohbaus stehen, die Decke, die Erd- und Obergeschoss des künftigen Traumhauses trennt, wurde ebenfalls eingezogen.Die Decke besteht aus vorgefertigten Beton-Elementen, die mit einer Armierung aus Stahl versehen sind. Die 1,5 Tonnen schweren sogenannten Halbfertigteile wurden erst nach dem Einbau komplett mit Beton ausgegossen. Die Elemente mit dem Kran zentimetergenau in Position zu bringen, erfordert gutes Augenmaß und viel Erfahrung von den Arbeitern, die den Kran bedienen.

Und auf der Nalbacher Baustelle waren Routiniers am Werk, die die Decke in zwei Stunden eingebaut hatten. Danach begannen die Vorbereitungen für das Ausgießen mit Beton. Bis dieser eingebracht und ausgehärtet war, verlieh ein Wald von Stahlstützen der Konstruktion von unten Stabilität. Als nächster Schritt wurde das Obergeschoss gemauert, auch hier waren Erfahrung und Präzision der Arbeiter gefragt, damit die Wände später sowohl lotrecht als auch stabil sind.

Für das Hochziehen der Wände einer kompletten Etage in klassischer Maurertechnik benötigten die Mitarbeiter der Beruser Baufirma etwas mehr als eine Woche. Und Anfang der kommenden Woche kommt das Dach an die Reihe. see

saarbruecker-zeitung.de

/hausbau

Auf einen Blick

In unserer Serie "Wir bauen uns ein Haus" begleiten wir die Familie Dräger-Pitz beim Bau eines Eigenheims im Neubaugebiet "Am Zimmerbach" in Nalbach. Die Familie, das sind Thomas Dräger-Pitz, Polizist, Angela Pitz, Kauffrau für Bürokommunikation, Robin (14), Tara (13), Louisa (7) sowie die Zwillinge Johanna und Maria (4).

 Christian Lehnert lässt mit dem Kran neue Steine herab.
Christian Lehnert lässt mit dem Kran neue Steine herab.
 Christian Lehnert (links) und Erkan Cansiz bringen eines der Deckenelemente in Position. Fotos: Thomas Seeber
Christian Lehnert (links) und Erkan Cansiz bringen eines der Deckenelemente in Position. Fotos: Thomas Seeber

Wir berichten in weiteren Teilen unter anderem über weitere Baufortschritte und das Thema Versicherung. dög