Infos von Wildsau bis Müllpreis

Infos von Wildsau bis Müllpreis

Gersweiler. Isolde Ries ist für weitere zwei Jahre Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Gersweiler. Ries hat das Amt seit 1992 inne. Und sie sieht Fortschritte in Gersweiler. So erhalte das alte Rathaus einen Fahrstuhl und eine Behindertentoilette. Was Bürgern wichtig sei, erfahre die Partei bei Sprechstunden und Versammlungen zur Wildschweinplage, zum Müllwiegen und zur Stadtmitte am Fluss

Gersweiler. Isolde Ries ist für weitere zwei Jahre Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Gersweiler. Ries hat das Amt seit 1992 inne. Und sie sieht Fortschritte in Gersweiler. So erhalte das alte Rathaus einen Fahrstuhl und eine Behindertentoilette. Was Bürgern wichtig sei, erfahre die Partei bei Sprechstunden und Versammlungen zur Wildschweinplage, zum Müllwiegen und zur Stadtmitte am Fluss. Bei Umfragen wie in der Hüttenstraße gehe es um den Umbau, den die Bürger wollen. Beim Neujahrsempfang, bei Frauenfrühstücken und Kaffeenachmittagen pflege die SPD Kontakte. Eva Lehne-Bernd, Bernd Weber und Gisbert Oberkirch sind Ries' Stellvertreter. Beisitzer: Bärbel Bock, Elisabeth Rammel, Uschi Paulus-Schmitt, Tamara Hasslinger, Luitpold Rampeltshammer und Roland Frank. Kassenwart bleibt Jean-Luc Fuhrmann. Günther Friedrich und Monika Fuhrmann vertreten ihn. Schriftführer ist Jörg Merckel, Stellvertreter: Gerhard Mruk. Organisationsleiter ist Stefan Fuchs-Marquedant, Stellvertreter: Marco Rupprecht. Gerhard Mruk ist Bildungsreferent, Gisbert Oberkirch Mitgliederbeauftragter, Elisabeth Rammel vertritt die Frauen, Horst Bettinger und Wolfgang Ruhnau repräsentieren die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmer, Rudolf Hasslinger die AG 60 plus, Marco Rupprecht die Jusos. red