Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Zeitreise in die Vergangenheit

Dieses alte Radiogerät steht im Heimatmuseum. Foto: Verein
Dieses alte Radiogerät steht im Heimatmuseum. Foto: Verein FOTO: Verein
Oberwürzbach. Am Sonntag führt der Heimatverein Oberwürzbach durch die Ausstellung des örtlichen Museums und gibt Einblicke in das Leben in früheren Jahren. red

Am Kirmes- und Dorffestsonntag, 21. Juli, bietet der Heimatverein Oberwürzbach allen Interessierten die Möglichkeit zur Besichtigung des vom Verein aufgebauten und betreuten Heimatmuseums. Vereinsmitglieder führen durch die Räume und stehen für Informationen bereit.

Sehen können die Besucher das Leben in früheren Jahren durch allerlei Ausstellungsgegenstände. Welche Dinge des täglichen Lebens wurden benötigt und welche Einrichtungsgegenstände? Zeugnis hiervon geben auch eine komplett eingerichtete Schusterwerkstatt, ein Schlafzimmer und eine Küche. Anziehungspunkte sind die alte Kirchturmuhr und eine große Mineraliensammlung. Der Themenbereich Kirche-Schule-Kindergarten ist neu eingerichtet. Gebrauchsgegenstände wie Telefone, Radios, Fotoapparate, Bildvorführgeräte und Schreibmaschinen werden ebenfalls gezeigt. Prunkstück ist ein Radiogerät "Mende Dominante" aus den 1950er Jahren, hergestellt im Stammwerk Dresden. Das Heimatmuseum in der Hauptstraße 94 ist bei kostenfreiem Eintritt ab 14 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen sind erhältlich bei Alfons Wirtz, Tel. (0 68 94) 72 89 und Franz Rebmann, Tel. (0 68 94) 31 06 62.