| 20:38 Uhr

TC Reinheim
Junger Vorstand für den Tennis-Club Reinheim

In der Jahreshauptversammlung hat sich der Vorstand des TC Reinheim verjüngt. Im Sportheim wurden (von links) Marie Couturier, Marius Müller, Stephanie Knoll, Kristin Knoll, Vorsitzender Sebastian Wack, Simone Wack, Robert Morschett und Nicole Hess gewählt.
In der Jahreshauptversammlung hat sich der Vorstand des TC Reinheim verjüngt. Im Sportheim wurden (von links) Marie Couturier, Marius Müller, Stephanie Knoll, Kristin Knoll, Vorsitzender Sebastian Wack, Simone Wack, Robert Morschett und Nicole Hess gewählt. FOTO: Stephanie Knoll
Reinheim. Der Tennis-Club Reinheim verordnete sich bei der Jahreshauptversammlung im Sportheim eine Frischzellenkur. Nach jahrelanger Arbeit und außergewöhnlichem Engagement verließen Arnold Müller, Vorsitzender seit 2012, seine Stellvertreterin Anna Morschett, die Schriftführerin Sigrid Werner, Christa Wack, Beisitzerin und langjährige Jugendwartin, sowie Kassenwart Jürgen Knoll die Führungsriege. Neuer Vereinschef wurde Sebastian Wack, der auf eine junge Vorstandschaft bauen kann.

Der Tennis-Club Reinheim verordnete sich bei der Jahreshauptversammlung im Sportheim eine Frischzellenkur. Nach jahrelanger Arbeit und außergewöhnlichem Engagement verließen Arnold Müller, Vorsitzender seit 2012, seine Stellvertreterin Anna Morschett, die Schriftführerin Sigrid Werner, Christa Wack, Beisitzerin und langjährige Jugendwartin, sowie Kassenwart Jürgen Knoll die Führungsriege. Neuer Vereinschef wurde Sebastian Wack, der auf eine junge Vorstandschaft bauen kann.


In seinem letzten Rechenschaftsbericht erwähnte Müller, dass bei den Medenspielen sechs Teams, vier unter der Flagge des TC Reinheim und zwei Jugendmannschaften in der Spielgemeinschaft mit Blickweiler, am Start gewesen seien. Bei der Teilnahme am Biosphärenfest habe der Verkauf Früchte getragen, wie auch die Jahresabschlussfeier als Erfolg verbucht werden konnte. Jetzt sei es an der Zeit für einen Generationenwechsel. Er hob hervor, dass Jürgen Knoll seit 22 Jahren das Kassierer-Amt ausübt.

Sportwart Marius Müller sprach davon, dass in der Altersklasse zwei Mannschaften gemeldet werden konnten, die Damen 55, Fünfte in der Landesliga, und die Herren 30, die nach der Vizemeisterschaft in die Landesliga aufstiegen. In der A-Klasse seien zwei Mannschaften gemeldet, die Damen erreichten den siebten, die Herren den dritten Platz. In der kommenden Runde werden fünf Mannschaften unter eigenem Namen und ein Team in der Spielgemeinschaft mit Blickweiler an den Start gehen.



In der Altersklasse werden sowohl eine Damen 55 als auch eine Herren 30-Mannschaft in der Landesliga gemeldet. Im aktiven Bereich werden eine Damen- und eine Herrenmannschaft gemeldet, jeweils in der A-Klasse. Im Bereich der Jugend wird eine Junioren U18-Mannschaft unter der SGS Blickweiler in der A-Klasse antreten.

Aaron Lawinger spricht von guten Entwicklungen beim Jugendtraining, an dem 14 Spieler regelmäßig teilnehmen. So konnte eine Midfeldtennismannschaft gemeldet werden. Ortsvorsteher Jürgen Wack plädierte nach dem Vortrag von Kassierer Jürgen Knoll, der eine gute Kassenlage vermelden konnte, für das Fortbestehen des Engagements. Er dankte für die Hilfe am Rosenmontag, am Jubiläumsfest und beim Biosphärenfest.

Den Vorstand Tennis-Clubs Reinheim bilden nun: Vorsitzender: Sebastian Wack; Stellvertretender Vorsitzender: Robert Morschett; Sportwart und Jugendwart: Marius Müller; Schatzmeisterin: Simone Wack; Schriftführerin: Stephanie Knoll; Beisitzer: Jan Buschmann, Marie Couturier, Vanessa Hentschel, Nicole Hess und Kristin Knoll.