Manfred Toussaint folgt Karlheinz Wack

Manfred Toussaint folgt Karlheinz Wack

Reinheim. Manfred Toussaint folgt Karlheinz Wack als Vorsitzender des Tennis-Clubs Reinheim. Er wurde in der Jahreshauptversammlung im Sportheim in Personalunion auch noch zum Schriftführer gewählt. Wack, der den Verein ein Jahrzehnt geführt hatte, wählten die Mitglieder zum Ehrenmitglied

Reinheim. Manfred Toussaint folgt Karlheinz Wack als Vorsitzender des Tennis-Clubs Reinheim. Er wurde in der Jahreshauptversammlung im Sportheim in Personalunion auch noch zum Schriftführer gewählt. Wack, der den Verein ein Jahrzehnt geführt hatte, wählten die Mitglieder zum Ehrenmitglied. Hohe Verdienste habe sich der scheidende Vereinschef im Bereich Jugendförderung, Platzinstandhaltung und Pflege der Kameradschaft erworben. Ständig steigende Mitgliederzahlen und eine solide Finanzlage konnte Schatzmeister Jürgen Knoll vermelden. Ortsvorsteher Jürgen Wack hob die Bedeutung der sportlichen Betätigung aber auch die Arbeit des Vereins innerhalb der Dorfgemeinschaft hervor. Bei den Neuwahlen wurde Christa Wack zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Sie strukturiert die Jugendarbeit zusammen mit Anna Morschett neu. Knoll und Sportwart Marius Müller wurden in ihren Ämtern bestätigt. Simone Wack und Giannina Morschett komplettieren als Beisitzerinnen die Führungsriege. Toussaint kündigte an, die sportlichen Aktivitäten von Tennis-Neueinsteigern ob im Kinder- oder Seniorenalter in Zusammenarbeit mit der in Ommersheim ansässigen Tennisschule Jiri Krejza (A-Trainerlizenz) zu intensivieren. Auch wolle man den Wünschen der "passiven Mitglieder" nach mehr geselligen Veranstaltungen Rechnung tragen. Der Club sucht einen Platzwart, der den Vorstand bei der Platzpflege unterstützen und für die Mitglieder Teile der Pflichtstunden für Arbeitseinsätze übernehmen könnte. Derzeit sei man dabei, eine eigene Vereinswebsite zu erstellen, die in Kürze ins Netz gestellt werden soll.