Stabwechsel nach 25 Jahren

Nach 25 Jahren an der Spitze der Arbeitsgemeinschaft (AG) der Reinheimer Ortsvereine hat der 62 Jahre alte Peter Rung aufgehört. Oliver Sommer, 36, löste ihn als neuer Chef ab. Hauptaufgabe der AG ist, die örtlichen Feste zu koordinieren.

Stab- und Generationswechsel in einem: Dem 62-jährigen Peter Rung ist der 36-jährige Oliver Sommer im Vorsitz der Arbeitsgemeinschaft gefolgt. Rung, der 25 Jahre, seit 1990, der Vereinigung vorstand, wurde wie sein Vorgänger und Moderator des Rosenmontagszuges, Andreas Langholz, zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Sommer war 2005 aus Bliesdalheim nach Reinheim gekommen, war im vergangenen Jahr Karnevalsprinz, spielt bei den Sportfreunden Fußball und ist einer der Verantwortlichen von "Niggel's Eggefest", hat sich auch schon Sporen bei der Organisation des bayerischen Oktoberfestes oder beim Weihnachtsmarkt verdient.

Im Gasthaus Zum Lux verlief die Neuwahl reibungslos, hatten die Vertreter der 14 Ortsvereine und Ortsvorsteher Jürgen Wack, der weiterhin stellvertretender Vorsitzender blieb, schnell die Prozedur abgewickelt. Daneben kündigt sich ein Großereignis an. 2017 feiert Reinheim seinen 750. Jahrestag, was gebührend gefeiert werden soll. Ansonsten besteht die Hauptaufgabe in der Koordination der örtlichen Feste. Gegründet wurde die Arbeitsgemeinschaft in den 1950er Jahren und wurde bis 1978 von Alfred Ochs geleitet.

Zum Thema:

Auf einen BlickArbeitsgemeinschaft der Ortsvereine von Reinheim : Vorsitzender: Oliver Sommer; stellvertretender Vorsitzender: Ortsvorsteher Jürgen Wack; Schriftführerin: Gabi Schwerdtfeger; Kassierer: Hans Jank; Beisitzer: Peter Becker, Dieter Lembert und Jonas Wack; Mitgliedsvereine: Angelsportverein, Carneval-Club, Electric Beat Club, freiwillige Feuerwehr, Hähnchen-Club, katholischer Kirchenchor, Kleintierzuchtverein, Laffe-Club, Männergesangverein, Obst- und Gartenbauverein, Pensionärverein, Schützenclub Enzian, Sportfreunde und Tennis-Club. Internet: www.arbeitsgemeinschaft-reinheim.de . ott