| 00:00 Uhr

TVN macht den Aufstieg (fast) perfekt

Niederwürzbach. Handball-Festtag für den TV Niederwürzbach: Nach dem 34:27 (16:10)-Derbysieg gegen die SGH St. Ingbert steht der Aufstieg in die Saarlandliga so gut wie fest. Mit 400 Zuschauern war die Würzbachhalle ausverkauft. mire/raps

Als am Samstagabend um kurz vor halb 10 in der Würzbachhalle die Schluss-Sirene ertönte, gab es auf dem Parkett kein Halten mehr. Ausgelassen feierten die Verbandsliga-Handballer des TV Niederwürzbach ihren klaren 34:27 (16:10)-Sieg gegen ihren ärgsten Verfolger, die SGH St. Ingbert . Rein rechnerisch könnte der Tabellenführer mit zwei Niederlagen zum Saisonabschluss noch auf Rang drei zurückfallen. Wahrscheinlich ist das aber nicht, der Aufstieg in die Saarlandliga so gut wie sicher.

"Gehen wir davon aus, dass wir im nächsten Heimspiel gegen den Tabellenletzten TV Losheim einen Haken unter die Sache machen", sagte TVN-Trainer Jürgen Hartz augenzwinkernd. Mit dem Auftritt seiner Mannschaft zeigte sich der ehemalige Nationalspieler hochzufrieden: "Wir haben 60 Minuten lang alles gewollt und alles gegeben", sagte Hartz, der nur in den ersten 20 Minuten um den Sieg bangen musste. St. Ingberts Philipp Forster und Niederwürzbachs Max Bölke lieferten sich ein ausgeglichenes Rennen um den wurfgewaltigsten Rückraumschützen auf dem Parkett und erzielten einen Treffer nach dem anderen. Zehn Minuten vor dem Seitenwechsel stand es 9:9. Doch nachdem Hartz gegen Forster eine Manndeckung anordnete, lief bei den St. Ingbertern nicht mehr viel zusammen. Niederwürzbach nutzte die Offensivschwäche der SGH zu zahlreichen Tempogegenstößen und lag zur Pause mit 16:10 in Führung.

Nach dem Seitenwechsel sahen die 400 Zuschauer in der ausverkauften Würzbachhalle die SGH auf 16:20 herankommen, der TVN zog aber schnell wieder auf 28:21 davon. "Wir hatten heute von Anfang an nicht die Intensität auf dem Platz, die ich mir gewünscht habe. In der Abwehr haben wir uns teilweise vorführen lassen, weil wir nicht bereit waren, den zusätzlichen Schritt für unseren Nebenmann zu machen", analysierte St. Ingberts enttäuschter Trainer Martin Schwarz, der den Sieg des TVN "vollkommen verdient" fand.

Doch für die SGH ist der Traum vom Aufstieg noch nicht zu Ende. Mit Siegen zum Saisonabschluss gegen die HSG Ottweiler und die HF Illtal II wäre auch St. Ingbert in der kommenden Saison wieder in der Saarlandliga vertreten. Jürgen Hartz, der in der nächsten Saison laut Abteilungsleiter Arno Gebhardt den Oberligisten TuS Kaiserslautern-Dansenberg trainieren wird, genoss den Sieg in der Würzbachhalle: "Zum 90-jährigen Jubiläum des TV Niederwürzbach hier quasi die Meisterschaft feiern zu können, ist schon etwas Spezielles." Hartz' Nachfolger als TVN-Trainer wird in der kommenden Saison in der Saarlandliga ein auch bei der SGH alter Bekannter werden: Christian Schöller.