1. Saarland

CDU schickt Hartwin Faust ins Rennen ums Ensdorfer Rathaus

CDU schickt Hartwin Faust ins Rennen ums Ensdorfer Rathaus

Ensdorf. In ihrer Mitgliederversammlung am Sonntag hat auf Vorschlag des Vorstandes der CDU-Gemeindeverband Ensdorf den 55-jährigen Diplom-Verwaltungswirt und langjährigen geschäftsführenden Beamten der Gemeindeverwaltung Ensdorf, Hartwin Faust, einstimmig zu ihrem Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Ensdorf nominiert

Ensdorf. In ihrer Mitgliederversammlung am Sonntag hat auf Vorschlag des Vorstandes der CDU-Gemeindeverband Ensdorf den 55-jährigen Diplom-Verwaltungswirt und langjährigen geschäftsführenden Beamten der Gemeindeverwaltung Ensdorf, Hartwin Faust, einstimmig zu ihrem Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Ensdorf nominiert.Hartwin Faust, Hauptamtsleiter der Gemeinde Ensdorf war acht Jahre in der Steuerverwaltung beim Finanzamt Saarlouis und 30 Jahre in der Kommunalverwaltung der Gemeinde Ensdorf tätig. Von den 30 Jahren in der Kommunalverwaltung war er bis zu dessen plötzlichen Tod "fünf Jahre engster Berater von Bürgermeister Alfons Schorr und danach 15 Jahre von Bürgermeister Thomas Hartz", wie die Partei gestern mitteilte. Faust wolle "die von Bürgermeister Thomas Hartz angestoßenen Projekte wie den Bau von Krippenplätzen, die Folgenutzung des Bergwerkgeländes, die Aufstellung des Bebauungsplanes Walter von Rathenau Straße mit Ansiedlung von Gewerbe, den Bau eines Hochwasserschutzdammes hinter dem Campingplatz weiter- und zu Ende führen. "Darüber hinaus ist mir sehr daran gelegen, nach dem Einstellen des Bergbaubetriebes auch die restlichen Flächen der Bergehalde den Bürgern zur Freizeitnutzung zugänglich zu machen. Besonderes Augenmerk werde ich auf die außerschulische Förderung unserer Kinder in der Freiwilligen Ganztagsschule richten. Der am Bedarf orientierte Ausbau der außerschulischen Förderung und Freizeitgestaltung unserer Kinder hat für mich einen sehr hohen Stellenwert. Ebenso wird der Bau einer Krippeneinrichtung mit 50 Plätzen, wie er bundesgesetzlich gefordert wird, in Angriff genommen." Die Bürgermeisterwahl findet am 22. Januar zusammen mit der Landratswahl statt, zu der Hartz kandidiert. red