| 00:00 Uhr

Brand neben Wormser Asylunterkunft

Worms. Agentur

Nach dem Brand einer Lagerhalle unmittelbar neben einer Unterkunft für Asylbewerber in Worms gibt es nach Angaben der Polizei keinen Hinweis auf einen Anschlag. "Wir gehen von einem ganz normalen Brand aus", sagte ein Sprecher der Polizei in Mainz am Dienstag. Warum sich das Feuer am Montagnachmittag entfachte, sei noch unklar. Sachverständige seien vor Ort, um dies zu klären. In der Lagerhalle, die bis auf die Grundmauern abbrannte, habe sich lediglich Gerümpel befunden.

Bei dem Brand war niemand verletzt worden. Rund 85 Bewohner der Asylunterkunft mussten vorübergehend das Gebäude verlassen. Das Feuer griff nicht über, dennoch wurde die Unterkunft in Mitleidenschaft gezogen: Einige Zimmer wurden durch Rauch beschädigt, mehrere Fensterscheiben gingen zu Bruch, teilte die Stadt Worms mit. Vier Wohnungen seien vorübergehend unbewohnbar geworden, so dass fünf Personen von der Stadt Worms anderweitig untergebracht wurden. Zur Schadenshöhe gab es zunächst keine Angaben.