Ehemaliger Kanzler : „Adenauer-Haus“ hat neuen Besitzer

Ein Großunternehmer aus dem Großraum Köln hat den Zuschlag für den Kauf der Ruine des „Adenauer-Hauses“ in der Eifel bekommen. Er habe das letzte Höchstgebot von 35 000 Euro leicht überboten, sagte Vor-Besitzerin L. Ilse Thurner im nordrhein-westfälischen Solingen.

Es handelt sich um die Ruine eines Anwesens, das dem früheren Bundeskanzler Konrad Adenauer mal als Wochenendhaus in einem Waldstück bei Duppach (Kreis Vulkaneifel) dienen sollte. Es war aber nie ganz fertig gebaut worden.