| 00:00 Uhr

Saarländische Buchmesse „Hombuch“ will expandieren

Homburg. Marko Völke

Die gerade zu Ende gegangene saarländische Buchmesse "Hombuch" soll sich weiter vergrößern. "Es gibt Überlegungen, die Messe auszuweiten und neue Räumlichkeiten zu finden", teilte "Hombuch"-Initiator Ulrich Burger mit. Die Nachfrage sei mittlerweile so groß, dass nicht mehr alle Aussteller im Homburger Saalbau untergebracht werden könnten. Ob bereits die nächste Ausgabe am 10. und 11. September 2016 an einem neuen Ort stattfindet, stehe jedoch noch nicht fest. Bei der fünften Ausgabe am vergangenen Wochenende seien rund 900 Besucher gezählt worden. 45 Aussteller hatten ihre Neuerscheinungen präsentiert.

Auch nächstes Jahr soll es wieder einen Schreibwettbewerb und die Verleihung des "Hombuch"-Preises geben. Dieses Jahr erhielten ihn die Autoren Ann Kathrin-Karschnick (Kategorie Fantasy), Nicole Kolling (Belletristik), Michaela Knospe (Kinder- und Jugendbuch) und Sebastian Fitzek (Krimi). Als "Beste Anthologie" wurde das Buch "Die Köche: Der kleine Hobbykoch" ausgezeichnet.