1. Pfälzischer Merkur
  2. Vereine und Regionen

Sechs junge Frauen wollen die Weinkrone

Sechs junge Frauen wollen die Weinkrone

Der Wettstreit um die Krone der 67. Deutschen Weinkönigin geht in die letzte Runde: Nach mehreren Auswahlrunden stehen sich am morgigen Freitag in Neustadt an der Weinstraße sechs Finalistinnen gegenüber, die um die begehrte Wein-Krone konkurrieren.

"Die Weinkönigin ist weltweite Botschafterin des deutschen Weines", sagte Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut in Mainz. Der SWR überträgt das Finale am Freitag ab 20.15 Uhr live im Fernsehen.

Die Deutsche Weinkönigin wirbt während ihrer einjährigen Amtszeit bei hunderten Terminen im In- und Ausland für den deutschen Weinbau. Im Finale gehe es vor allem um sicheres Auftreten vor der Kamera, sagte Büscher: "Wie im richtigen Weinköniginnenleben müssen die Kandidatinnen spontan, charmant und kompetent auf unerwartete Situationen reagieren." Der Wein-Experte erwartet eine knappe Entscheidung. "Fachlich sind alle spitze. Wer gewinnt, wird die Tagesform entscheiden. Das Potenzial haben sie alle."

Bei einer Vorauswahl vergangenen Samstag hatten die sechs Finalistinnen sich gegen sechs weitere Bewerberinnen durchgesetzt. Für gewöhnlich stellt jedes der 13 deutschen Weinbaugebiete eine Kandidatin. Weil aber die Vertreterin aus dem Mittelrheintal aus beruflichen Gründen absagen musste, waren in diesem Jahr nur zwölf Gebietsweinköniginnen dabei. Im Finale stehen nun Caroline Guthier (Hessische Bergstraße), Lisa Dieterichs (Mosel), Katharina Fladung (Rheingau), Josefine Schlumberger (Baden), Stefanie Schwarz (Württemberg) und Isabelle Willersinn (Rheinhessen).