1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

SV 64 mit zahlreichen Spielern vertreten

SV 64 mit zahlreichen Spielern vertreten

Die deutsche A-Jugend-Nationalmannschaft wird beim traditionellen Topturnier in Merzig in diesem Jahr von zwei Spielern des SV 64 Zweibrücken verstärkt: Björn Zintel und Jerome Müller. Weitere SVler laufen mit der Saarauswahl auf.

Handball der Extra-Klasse gibt es am Wochenende erneut in der Merziger Thielsparkhalle zu sehen. Dann wir die 28. Auflage des A-Jugend-Turniers um den Sparkassen-Cup durchgeführt. Insgesamt sieben Nationalmannschaften der Jahrgänge 1996 und jünger, die sich auf die im kommenden Sommer in Russland stattfindende Weltmeisterschaft vorbereiten, sind dabei. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld wieder durch die Saarauswahl.

In der Gruppe A trifft diese auf die Nationalmannschaften Dänemarks, Polens und der Schweiz. In der Gruppe B trifft die deutsche Nationalmannschaft auf Tschechien, Island und die Niederlande . In der Nationalmannschaft sind dabei erstmals vier Spieler von Vereinen des saarländischen Handball-Verbandes nominiert. So viele, wie noch nie. Vom Zweitligisten HG Saarlouis sind Michael Schulz und Lars Weisgerber nominiert, vom Drittligisten SV 64 Zweibrücken Spielmacher Björn Zintel und Torjäger Jerome Müller.

Und fasst hätte es mit Robin Egelhof ein weiterer Spieler der Zweibrücker Löwen geschafft, ebenfalls ins Nationalmannschaftstrikot zu schlüpfen. "Robin hat beim Lehrgang in der vergangenen Woche jedenfalls gezeigt, dass er sich sehr gut weiterentwickelt hat, viel selbstbewusster aufgetreten ist, als beim ersten Mal", lobte DHB-Trainer Christian Schwarzer den Linkshänder. "Man sieht, dass ihm die Spielpraxis auch in der 3. Liga nutzt, dass er sich körperlich entwickelt hat". Für ihn spreche auf jeden Fall seine Positionsvariabilität. Zwar näher dran am Nationalteam, aber noch nicht drin, wird Egelhof in Merzig im Trikot der Saarauswahl auflaufen, wie neun weitere SV-Jungs, die HVS-Trainer Dirk Mathis für das 16-köpfige Team nominiert hat.

Erik Pohland und Philipp Hammann sind aus dem ausnahmsweise zugelassenen 95er Jahrgang dabei, Yannic Klöckner (Jg. 1996), Benedikt Berz, Nils Wöschler, Patrick Bach und Robin Sauer (Jg. 1997) sowie mit Tom Grieser und Niklas Baier zwei Spieler des Jahrgangs 1998, die im zurückliegenden Jahr ebenfalls einen Nationalmannschaftslehrgang absolvieren durften. "Unsere Jungs können in diesen Spielen sehr viel lernen", freut sich SV-Trainer und -Jugendkoordinator Stefan Bullacher mit Blick auf die zahlreichen Nominierungen.

"Auch in diesem Jahr ist der Sparkassen-Cup wieder stark besetzt", stellte Christian Schwarzer beim Blick auf das Teilnehmerfeld heraus. "Aber wir wollen uns natürlich auch mit den Besten messen, um zu sehen, wie unser Stand ist." Für die saarländischen Handballfans sei der Sparkassen-Cup eine willkommene Gelegenheit, "die Stars von morgen" anzuschauen.

Das Turnier beginnt am Samstag ab 16 Uhr. Sonntags geht's ab 10.30 Uhr mit der Vorrunde weiter. Finalrunde und Endspiel finden am Montag statt.

Zum Thema:

Auf einen BlickZeitplan des Sparkassen-Cups in Merzig /Thielsparkhalle:Samstag: 16 Uhr: HV Saar - Schweiz; 17.10 Uhr: Island - Tschechien; 18.20 Uhr: Dänemark - Polen; 19.30 Uhr: Deutschland - Niederlande .Sonntag: 10.30 Uhr: Dänemark - HV Saar; 11.40 Uhr: Schweiz - Polen; 12.50 Uhr: Deutschland - Tschechien; 14 Uhr: Niederlande - Island ; 15.10 Uhr: HV Saar - Polen; 16.20 Uhr: Schweiz - Dänemark; 17.30 Uhr: Island - Deutschland; 18.40 Uhr: Tschechien - Niederlande .Montag: kleine Halbfinals: 9.30 Uhr und 11 Uhr; große Halbfinals: 12.30 Uhr und 14 Uhr; Spiel um Platz 7: 15.30 Uhr; Spiel um Platz 5: 17 Uhr; Spiel um Platz 3: 18.30 Uhr; Endspiel des Sparkassen-Cups: 20 Uhr. cg