1. Nachrichten
  2. Meinung
  3. Standpunkt

Zu viel Trinken ist nur schädlich und dumm

Zu viel Trinken ist nur schädlich und dumm

AlkoholZu viel Trinken ist nur schädlich und dummZum Artikel "Koma-Saufen: Experte für deutlich höhere Steuer auf Alkohol" (5

AlkoholZu viel Trinken ist nur schädlich und dummZum Artikel "Koma-Saufen: Experte für deutlich höhere Steuer auf Alkohol" (5. August) Warum lässt es unser Gesundheitsminister zu, dass Leute nach Mallorca reisen, obwohl die Wahrscheinlichkeit groß ist, sich mit dem Mexiko-Virus anzustecken? Wer sich trotz Warnungen nach Mallorca begibt, der soll, da es ja sein Privatvergnügen ist, die Impfung/Behandlung selber bezahlen. Und diejenigen, die sich anstecken, ohne sich in Gefahr zu begeben? Ich denke etwa an Lehrer, Postangestellte oder Busfahrer. Einen Vorteil hat das Koma-Saufen: Es ist nicht ansteckend. Nur schädlich und dumm. Auch hier sollten die Saufkumpane die Behandlung aus eigener Tasche bezahlen. Und wenn die das nicht verstehen, dann sind Hopfen und Malz verloren. Prosit! Werner Michely, Dudweiler BahnDas Strecken-Tempo muss erhöht werdenZum Artikel "Schnellzug-Strecke: Bahnchef will Saarbrücken nicht abhängen" und zu anderen Texten Der Antrittsbesuch des neuen Bahn-Vorstandschefs brachte als Neuigkeit nur die Nachricht, dass die Erhöhung der Geschwindigkeit auf der Strecke Saarbrücken-Mannheim von durchschnittlich 160 auf 200 Stundenkilometer (erst) 2014 erreicht werden soll. Bisher war damit "voraussichtlich 2013" zu rechnen. Erneut ist die Befürchtung zu hören, dass "die Saarbrücker Strecke wegen der künftigen Alternative über Straßburg austrocknet". Bei dem zwischen Saarbrücken und Mannheim erreichbaren Höchsttempo wäre es jedoch im Zeitalter des Energiesparens wohl nicht nachzuvollziehen, für die Strecke Paris-Frankfurt den Umweg über Straßburg vorzuschreiben. Franz Josef Fischer, München