Rettet die Wildkameras!

Noch gibt es sie zahlreich, die wilden Kameras in Wald und Flur. Doch die possierlichen kleinen Pixelmaschinen, die sich aus Fernost bei uns ansiedelt haben, sind stark bedroht. Die oberste Landesdatenschützerin Moni Grethel und die Verwaltungsrichter wollen den so unbekümmert und frei lebenden Wildkameras Brandzeichen verpassen, mit Meldenummer und Amtsstempel. Diese Domestizierung verstößt eklatant gegen die Artenschutzverordnung. Das Wesen der Wildkameras ist es doch, natürliche Schweinereien auf ihre Festplatten zu bannen. Ob Wildsauen beim Fressen oder frivole Zeitgenossen beim Schäferstündchen: Die Jäger, die die wilden Kameras hegen, haben ihre Freude an den Aufzeichnungen. Fernab von Wlan-Netzen besteht keine Gefahr, dass Hacker auf die scheuen Geschöpfe zugreifen. Doch jetzt steht ein Massensterben der Wildkameras bevor. Darum: Jäger, klagt beim Bundesgerichtshof ! Auf dass ihr Naturschützer seid.