1. Blaulicht

Unfall auf der L170 bei Merzig: Motorradfahrer schwebt in Lebensgefahr

Frontalzusammenstoß bei Merzig : Motorradfahrer bei Unfall auf L170 lebensgefährlich verletzt: Neue Details zur Ursache

Bei einem Unfall am Mittwochnachmittag auf der L170 bei Merzig sind drei Menschen verletzt worden – einer lebensbedrohlich. Die Strecke musste etliche Stunden gesperrt werden.

Auf der L170 zwischen Büdingen und Weiler sind bei einem Verkehrsunfall drei Menschen verletzt worden. Gegen 16.15 Uhr sind hier ein Motorrad und ein entgegenkommendes Auto frontal kollidiert. Das teilt die Polizeiinspektion Merzig mit.

Dabei sei der Motorradfahrer lebensbedrohlich verletzt und mit einem Rettungshubschrauber nach Saarbrücken ins Krankenhaus gebracht worden. Auf SZ-Anfrage konnte die Polizei Merzig am Donnerstagmorgen noch keine weiteren Angaben zum Gesundheitszustand des Motorradfahrers machen. Mehr Details teilte die Inspektion allerdings zum Unfallhergang mit: Offenbar fuhr der Motorradfahrer hinter einem Linienbus und versuchte diesen auf der linken Spur zu überholen. Hierbei kollidierte er dann mit dem entgegenkommenden Auto.

Die Autofahrerin und ihre Beifahrerin sind bei dem Unfall leicht verletzt worden. Neben Kräften des Rettungsdienstes befanden sich auch Kräfte der Notfallseelsorge Saarland im Einsatz.

Die L170 wurde voll gesperrt, da ein von der Staatsanwaltschaft beauftragter Gutachter die Unfallstelle untersucht hat. Reinigungsarbeiten verzögerten die Freigabe der Strecke weiter. Erst um 22.23 Uhr konnte die L170 laut Polizei wieder komplett freigegeben werden.