1. Sport
  2. Saar-Sport

Sechs Total-Ausfälle: SVE verpatzt den Auftakt

Sechs Total-Ausfälle: SVE verpatzt den Auftakt

Elversberg. Bereits wenige Minuten, nachdem Schiedsrichter Thomas Münch die Partie abgepfiffen hatte, machten sich die ersten Spieler des Fußball-Regionalligisten SV Elversberg schon auf den Heimweg. Torschütze Martin Willmann und Kapitän Thomas Drescher waren die ersten

Elversberg. Bereits wenige Minuten, nachdem Schiedsrichter Thomas Münch die Partie abgepfiffen hatte, machten sich die ersten Spieler des Fußball-Regionalligisten SV Elversberg schon auf den Heimweg. Torschütze Martin Willmann und Kapitän Thomas Drescher waren die ersten. Zuvor konnten beide den schwachen Saisonauftakt ihres Teams beim 1:1 (1:0) gegen Borussia Mönchengladbach II kaum erklären. Willmann verschwand mit den Worten "Wir haben Sitzung" in der Kabine. Thomas Drescher versuchte es wenigstens: "Gladbach war besser, und wir müssen mit dem Punkt leben. Vielleicht waren wir zu nervös." Laufstark, taktisch verbesserte Spielweise: So hatte sich Elversberg in der Vorbereitung präsentiert. Davon war im ersten Saisonspiel kaum etwas zu sehen.

Beide Mannschaften kamen vor 600 Zuschauern nur durch Standardsituationen gefährlich vors gegnerische Tor. Die SVE erzielte nach einem Eckball von Drescher das 1:0. Willmann köpfte aus fünf Metern den Führungstreffer (26. Minute).

Spielte die SVE in Halbzeit eins recht ansehnlich, wurde nach der Pause die junge Gladbacher Elf - Durchschnittsalter 21 Jahre - immer stärker. Die SVE wirkte phasenweise wie von der Rolle. Die Folge: das 1:1 von Tezcan Karabulut (55.). Die Gäste spielten den Ball vom Strafraum über sechs Stationen zu Karabulut, der den Ball aus 13 Metern ins Tor schob.

"Wir haben uns in 90 Minuten im Mittelfeld nur ein Mal den Ball so erkämpft, wie ich es mir vorstelle. Der Rest war nichts", sagte ein verärgerter SVE-Trainer Djuradj Vasic, der nach dem Spiel, ohne Namen zu nennen, von sechs Total-Ausfällen in seiner Elf sprach. Gästetrainer Horst Wohlers hingegen konnte mit dem Punkt gut leben. "Ich hatte mir die Aufgabe schwerer vorgestellt. Uns fehlte verletzungsbedingt der komplette Sturm, am Ende hätten wir fast noch gewonnen." Aber Adnan Masic im Tor der SVE verhinderte mit einem tollen Reflex nach einem Kopfball von Mirhudin Kacar kurz vor dem Spielende einen kompletten Fehlstart der Saarländer, die vor allem spielerisch hinter den Erwartungen zurückblieben. leh

Am kommenden Freitag, 22. August, 19 Uhr, spielt Elversberg bei Bayer Leverkusen II. Die Partie ist im Kölner Südstadion.