1. Sport
  2. Saar-Sport

Schweinsteiger pausiert erneut

Schweinsteiger pausiert erneut

Erasmia. Bastian Schweinsteiger (Foto: ddp) hat auch gestern das Training der deutschen Fußball-Nationalmannschaft verpasst. Der Münchner hat einen Infekt der oberen Atemwege und seit Dienstag nicht trainiert. Es gehe aber "bergauf" mit dem Mittelfeldspieler, versicherte Co-Trainer Hans-Dieter Flick gestern

Erasmia. Bastian Schweinsteiger (Foto: ddp) hat auch gestern das Training der deutschen Fußball-Nationalmannschaft verpasst. Der Münchner hat einen Infekt der oberen Atemwege und seit Dienstag nicht trainiert. Es gehe aber "bergauf" mit dem Mittelfeldspieler, versicherte Co-Trainer Hans-Dieter Flick gestern. Man mache sich "keine Sorgen", dass Schweinsteiger morgen in Port Elizabeth im zweiten WM-Gruppenspiel gegen Serbien (13.30 Uhr/ZDF) ausfallen könnte. Und nach dem umjubelten 4:0-Auftaktsieg gehe der Blick ohenhin nur nach vorne. "Wir sind für das Spiel gegen Australien genug gelobt worden", betonte Flick, "die Serben sind ein anderes Kaliber". Mit einem Sieg soll der vorzeitige Einzug ins Achtelfinale perfekt gemacht werden, ergänzte Teammanager Oliver Bierhoff: "Wir wollen uns das Zittern im letzten Gruppenspiel gegen Ghana ersparen." Gestern wurde übrigens um die Mittagszeit trainiert, um sich auf die Anstoßzeit um 13.30 Uhr einzustellen. "Wir haben wenig Erfahrung mit der frühen Anstoßzeit", erklärte Bierhoff. dpa