Rallye Saar-Ost startet am Samstag in Neunkirchen

Rallye Saar-Ost startet am Samstag in Neunkirchen

Neunkirchen. Über 100 Fahrer haben sich für die 16. ADAC Rallye 200 Saar-Ost und die gleichzeitig startende 5. ADAC Historic Rallye Saar-Ost angemeldet. Die Strecke führt an diesem Samstag durch die Landkreise Neunkirchen und St. Wendel. "Wir bieten insgesamt 200 Personen als Streckenposten und ehrenamtliche Helfer auf", sagt Thorsten Greiner, der Leiter Streckensicherung

Neunkirchen. Über 100 Fahrer haben sich für die 16. ADAC Rallye 200 Saar-Ost und die gleichzeitig startende 5. ADAC Historic Rallye Saar-Ost angemeldet. Die Strecke führt an diesem Samstag durch die Landkreise Neunkirchen und St. Wendel. "Wir bieten insgesamt 200 Personen als Streckenposten und ehrenamtliche Helfer auf", sagt Thorsten Greiner, der Leiter Streckensicherung. Vom Rallyezentrum auf dem Wiebelskircher Festplatz fahren die Teams zur Startrampe auf dem Stummplatz in der Neunkircher City. Exakt um 13.01 Uhr erfolgt dort im Minutentakt der Start zur Retro Rallye Serie. Die Fahrerteams der über 30 gemeldeten Oldtimer müssen Sollzeit-Vorgaben möglichst genau einhalten. Danach werden die Teilnehmer an der 16. ADAC Rallye 200 Saar-Ost auf die 99 Kilometer lange Strecke mit drei neuen von insgesamt sechs Wertungsprüfungen geschickt.Die Rallye führt durch die Landkreise Neunkirchen und St. Wendel. Bei den Wertungsprüfungen über 34 Kilometer sind 12,7 Kilometer auf Schotterpisten zu bewältigen. Hierbei geht es um Punkte in der Saar-Pfalz-Rallyemeisterschaft, um den Rallyepokal Region West und die Saarländische Rallyemeisterschaft. Am Start sind Fahrer aus der Schweiz, Frankreich, Luxemburg, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Belgien. Zu den Favoriten zählt der Schweizer Urs Hunziker. Aber auch die Lokalmatadoren Uwe Gropp/Sven Schöde, Franco Decker/ Jo Albrecht, Jörg Broschart und Marcel Piro (alle MSC Schiffweiler) haben gute Aussichten. Ausrichter sind der MC Saar Ost Neunkirchen und der MSC Schiffweiler. Die ersten Autos werden um 17.36 Uhr auf dem Festplatz zurückerwartet. rp

rallye-saar-ost.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung