1. Sport
  2. Saar-Sport

Saarländische Rallye-Meisterschaft startet in die heiße Phase

Saarländische Rallye-Meisterschaft startet in die heiße Phase

Kreis Neunkirchen. Mit der 13. ADAC Rallye Saar-Ost, Veranstaltet vom MC Saar-Ost Neunkirchen und dem MSC Schiffweiler, geht die Saarländische ADAC Rallye-Meisterschaft an diesem Samstag in die heiße Phase. Die Rallye rund um Wiebelskirchen ist der drittletzte Lauf in dieser Saison und verspricht Spannung pur: Rund 120 Teams werden am 30

Kreis Neunkirchen. Mit der 13. ADAC Rallye Saar-Ost, Veranstaltet vom MC Saar-Ost Neunkirchen und dem MSC Schiffweiler, geht die Saarländische ADAC Rallye-Meisterschaft an diesem Samstag in die heiße Phase. Die Rallye rund um Wiebelskirchen ist der drittletzte Lauf in dieser Saison und verspricht Spannung pur: Rund 120 Teams werden am 30. August auf dem Kirmesplatz in Wiebelskirchen über die Startrampe rollen. Die Rallye zählt in diesem Jahr neben der Saarländischen und Saar-Pfalz Rallyemeisterschaft auch zum Rallyepokal des DMSB - das garantiert ein buntes Starterfeld aus dem gesamten Südwesten der Republik.Mit am Start werden auch die amtierenden Saarlandmeister Sven Langenfeld und Theresia Anthony in einem Honda Civic sein. Aus Schwaben will Fritz Köhler mit seinem BMW M3 anreisen und seinen Gesamtsieg aus dem Jahr 2006 wiederholen.Besonders gespannt sein dürfen die Fans aber auch auf die Citroen C2-Fraktion. Während der deutsche Vize-Rallyemeister Lars Mysliwietz schon seit mehreren Wochen im "kleinen schnellen Beißer" unterwegs ist, hat auch der Lokalmatador aus Wiebelskirchen, Uwe Gropp, umgerüstet. Auch er hat nach 15 Peugeot-Jahren auf den Citroen C2R2 umgerüstet. Die erste Wertungsprüfung steht in Kirkel - Limbach auf dem Plan. Als zweite Wertungsprüfung geht es auch in diesem Jahr nach Mainzweiler. Mit einer Länge von 9,73 Kilometer als großer Rundkurs angelegt, wird hier lediglich ein Runde plus Ausfahrt gefahren. Traditioneller Abschluss der Rallye "Saar-Ost" ist die Suzuki Super Special "Grube König", diesmal mit veränderter Streckenführung. red

Auf einen BlickSechs Wertungsprüfungen über 34,98 Kilometer. Rallyezentrum: Wiebelskirchen Kirmesplatz.Start Historic Rallye: 12.51 Uhr; Start Rallye 200: 14.01 Uhr: Ziel Historic Rallye: 18.02 Uhr: Ziel Rallye 200: 19.02 Uhr: Siegerehrung: 21.45 Uhr.red