1. Sport
  2. Saar-Sport

Nur keine weitere Panne

Nur keine weitere Panne

Neunkirchen. Um 19.30 Uhr wird am heutigen Freitag die Auswärtspartie von Fußball-Oberligist Borussia Neunkirchen beim SV Waldalgesheim angepfiffen. Auch das zweite von drei Spielen auf fremden Plätzen in Folge wird für die Saarländer kein Zuckerschlecken, denn die Gastgeber sind eine Macht im eigenen Stadion

Neunkirchen. Um 19.30 Uhr wird am heutigen Freitag die Auswärtspartie von Fußball-Oberligist Borussia Neunkirchen beim SV Waldalgesheim angepfiffen. Auch das zweite von drei Spielen auf fremden Plätzen in Folge wird für die Saarländer kein Zuckerschlecken, denn die Gastgeber sind eine Macht im eigenen Stadion. Was belegt wird durch die letzten Heimsiege, 3:0 gegen Tabellenführer SVN Zweibrücken und 3:1 über den drittplatzierten SV Auersmacher. Borussia-Trainer Kurt Knoll schätzt den SV Waldalgesheim als eine kompakt stehende, kampf starke Truppe ein. "Sie haben in Defensive und Angriff gute Kopfball-Spezialisten." Der Blick auf die Tabelle sage eigentlich schon alles. Knoll: "Die haben sieben Punkte mehr als wir, liegen auf Rang acht und können eigentlich unbeschwert aufspielen. Wir hingegen brauchen jeden Punkt, stehen unter Druck. Wir müssen punkten, um uns Luft gegen den Abstieg zu verschaffen." Waldalgesheim werde jedoch zusätzlich motiviert sein durch die deftigen Auswärtsniederlagen zuletzt in Elversberg und in Köllerbach. Der Neunkircher Coach setzt auf das spielerische Potenzial und die Kampfkraft seiner Mannschaft. "Wie die letzten Begegnungen der Rheinländer zeigten, ist die Abwehr durchaus zu knacken. Da bin ich zuversichtlich. Ich hoffe, dass unsere Stürmer Arif Karaoglan oder Hendrick Zuck einige Torchancen erzwingen und wir daraus Kapital schlagen können." Außer Daniel Schommer, hinter dessen Einsatz wegen Knieproblemen ein Fragezeichen steht, sind alle Spieler fit. Auch Pascal Olivier, der in der Startelf auflaufen könnte.

Knoll weiter: "Ich bin mir sicher, dass sich meine Spieler der Lage bewusst sind und bis an ihre Leistungsgrenze gehen. Denn wir können uns keine Pannen mehr erlauben." Ein besonderes Augenmerk muss die Abwehr auf die treffsichersten Waldalgesheimer haben. Jonas Erbach und Taner Köken (je neun), Pascal Hertlein (sechs) und Pierre Merkel (fünf) haben allein 29 der insgesamt 41 Waldalgesheimer Treffer erzielt.