Köllerbacher Ringer wollen Mansfelder Land nicht unterschätzen

Köllerbacher Ringer wollen Mansfelder Land nicht unterschätzen

Die Bundesliga-Ringer des KSV Köllerbach wollen sich auch vom Aufsteiger KAV Mansfelder Land, die an diesem Samstagabend (19.30 Uhr) in der Köllerbacher Kyllberghalle auf die Matte gehen, nicht von ihrem Kurs auf die Meisterschafts-Endrunde abbringen lassen.

Als Tabellendritter der Nordstaffel scheinen die Köllerbacher mit dem ASV Mainz 88 (Zweiter) und dem Ersten RWG Mömbris-Königshofen die ersten drei Playoff-Plätze reserviert zu haben. Der vierte und letzte Platz, der zur Endrunde berechtigt, ist hingegen hart umkämpft. Als Vorletzter der Nordstaffel steht der KAV Mansfelder Land nur zwei Punkte hinter dem Vierten aus Luckenwalde in Lauerstellung. Spätestens nach ihrem Sieg vergangene Woche gegen den AC Lichtenfels, "werden wir die Mannschaft am Samstag keinesfalls unterschätzen", erklärt KSV-Teamleiter Thomas Geid, "und am Samstag unsere bestmögliche Mannschaft auf die Matte schicken".