| 21:19 Uhr

Gummersbach vor Titelgewinn, dünnes Polster für Nordhorn

Velenje/Nordhorn. Der VfL Gummersbach steht vor dem Gewinn des EHF-Pokals. Durch einen knappen 29:28 (13:11)-Sieg am Samstag im Final-Hinspiel beim slowenischen Club RK Gorenje Velenje hat der Handball-Bundesligist den Grundstein zum ersten internationalen Titel seit 26 Jahren gelegt

Velenje/Nordhorn. Der VfL Gummersbach steht vor dem Gewinn des EHF-Pokals. Durch einen knappen 29:28 (13:11)-Sieg am Samstag im Final-Hinspiel beim slowenischen Club RK Gorenje Velenje hat der Handball-Bundesligist den Grundstein zum ersten internationalen Titel seit 26 Jahren gelegt. Bester Werfer des deutschen Rekordmeisters vor rund 2500 Zuschauern in Velenje war Rückraumspieler Momir Ilic mit acht Toren. Das Rückspiel findet am 1. Juni in der Kölner Lanxess-Arena statt.Die HSG Nordhorn muss dagegen um den zweiten Europapokal-Erfolg ihrer Geschichte bangen. Der Handball-Bundesligist gewann am Samstagabend das Final-Hinspiel im Cup der Pokalsieger im heimischen Euregium gegen Pevafersa Valladolid zwar mit 31:30 (20:17), doch für das Rückspiel in Spanien am nächsten Samstag (17.30 Uhr) könnte sich das Polster als zu dünn erweisen. Die Mannschaft von Trainer Ola Lindgren muss nach dieser Saison aus wirtschaftlichen Gründen in die 2. Bundesliga zwangsabsteigen. Im vergangenen Jahr hatte die HSG den EHF-Cup erobert. dpa