1. Sport
  2. Saar-Sport

Frauen-Volleyball: SSC Freisen schlägt den TV Holz auch in der Liga

2. Volleyball-Bundesliga der Frauen : SSC Freisen schlägt den TV Holz auch in der Liga

Saarderby geht mit 3:2 an den Zweitliga-Aufsteiger.

Die Volleyballerinnen des SSC Freisen haben am Samstag zum zweiten Mal binnen sieben Tagen die prowin Volleys des TV Holz geschlagen. Im ersten Saarderby in der 2. Liga Süd seit 36 Jahren setzten sich die Nordsaarländerinnen in der heimischen Bruchwaldhalle mit 3:2 durch. Vor einer Woche hatte Freisen ein Qualifikations-Spiel zur Südwestdeutschen Meisterschaft an gleicher Stätte gegen Holz mit 3:1 zu seinen Gunsten entschieden. Dieses Mal war es vor 150 Zuschauern enger – weil Holz eine starke Moral zeigte. „Wir fahren deshalb mit einem deutlich besseren Gefühl nach Hause als vor einer Woche“, erklärte Gästetrainer Frederik Scheller.

Freisens Trainerin Brigitte Schumacher analysierte: „Unser Sieg war verdient, weil wir über weite Strecken variantenreicher gespielt haben.“ Ihre Mannschaft setzte sich im ersten Satz trotz eines 6:11-Rückstands mit 25:21 durch. Im zweiten Satz dominierten die Gastgeberinnen nach Belieben (25:11). Auch im dritten Satz lag der SSC klar vorne (16:10). Doch Holz kam zurück und gewann mit 25:23. Auch in Satz vier konnten die prowin Volleys einen deutlichen Rückstand (4:11) drehen und gewannen mit 25:22. Im Tie-Break zeigte Freisen aber Nervenstärke und siegte trotz der Rückschläge zuvor klar mit 15:9.