1. Sport
  2. Saar-Sport

3. Handball-Liga: HG Saarlouis vergibt erneut ein Fünf-Tore-Polster

3. Handball-Liga : HG Saarlouis vergibt erneut ein Fünf-Tore-Polster

Handball-Drittligist verliert 30:35 beim TBS Heilbronn.

„Es war quasi ein Spiegelbild der letzten Spiele“, gab Trainer Philipp Kessler nach der 30:35 (17:14)-Niederlage seiner HG Saarlouis im Drittligaspiel beim TSB Heilbronn-Horkheim zu. Das Handballspiel beim Tabellendritten erinnerte am Samstag stark an die drei vorherigen Saarlouiser Auftritte, als die über weite Strecken in Führung liegende HG in der Endphase abgefangen worden war.

So auch vor 150 Zuschauern in Heilbronn, wo wie in Leutershausen (28:28) ein Fünf-Tore-Polster erneut nicht reichte. Kurz nach der Pause trafen Niklas Louis und Topwerfer Tommy Wirtz (zwölf Tore) zum Saarlouiser 19:14 (32. Minute), ehe die HG zusehends abbaute. „Wir haben im Moment eine schwierige Phase“, sagte Kessler, der zwar wieder auf Kapitän Philipp Leist (zwei Tore) bauen konnte, aber ohne die Rückraumakteure Tom Paetow und Marcel Becker auskommen musste: „Das können wir aktuell nicht ausgleichen. Sonst hätten wir vielleicht 7:5 statt wie jetzt 4:8 Punkte – es ist jetzt wichtig, Ruhe zu bewahren“, fordert der Trainer. Sein Team sei „noch nicht in der Lage, auf unvorhergesehene Ereignisse adäquat zu reagieren“. Das zeigte sich in Heilbronn, wo die HG mit defensiven Umstellungen der Gastgeber nicht zurechtkam. Am Samstag im Heimspiel gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen (19.30 Uhr) steht Saarlouis unter Zugzwang.