| 20:53 Uhr

2. Fußball-Bundesliga
FCK kann mit Heimsieg den Anschluss schaffen

Kaiserslautern. Im spannendsten Abstiegskampf der Zweitliga-Geschichte will der 1. FC Kaiserslautern den Anschluss schaffen und zugleich den Druck auf die vor ihm liegenden Clubs erhöhen. Grundvoraussetzung dafür ist ein Heimsieg an diesem Sonntag (13.30 Uhr) gegen den SSV Jahn Regensburg, der als Tabellenfünfter nur sechs Punkte vor dem Relegationsrang 16 liegt.

Der FCK hat als Schlusslicht der 2. Fußball-Bundesliga wiederum sechs Punkte Rückstand auf Platz 16. „Wir haben zuletzt richtig gute Heimspiele abgeliefert. Das muss auch unser Anspruch sein. Das ist vor allem gegen eine selbstbewusste Mannschaft wie Regensburg enorm wichtig“, sagt FCK-Trainer Michael Frontzeck, der mit seinem Team zuletzt sieben Punkte aus vier Spielen holte. Ein Ersatz für den gelbgesperrten Brandon Borrello könnte Ruben Jenssen sein.