| 21:15 Uhr

Champions League: Arsenals "größtes Spiel" gegen Manchester

London. Arsene Wenger baut im Kampf um den Einzug ins Champions-League-Finale auf die schier uneinnehmbare Festung - das Emirates-Stadion. "United ist im Vorteil", gab der Trainer des FC Arsenal nach dem 0:1 in Manchester im Halbfinal-Hinspiel zu, "aber sie haben die Chance verpasst, ein zweites Tor zu schießen." Vor dem Rückspiel heute (20

London. Arsene Wenger baut im Kampf um den Einzug ins Champions-League-Finale auf die schier uneinnehmbare Festung - das Emirates-Stadion. "United ist im Vorteil", gab der Trainer des FC Arsenal nach dem 0:1 in Manchester im Halbfinal-Hinspiel zu, "aber sie haben die Chance verpasst, ein zweites Tor zu schießen." Vor dem Rückspiel heute (20.45 Uhr/Premiere) in London baut er eine Serie: Seit 27 Spielen ist Arsenal in der Fußball-Königsklasse daheim unbesiegt und zudem seit dem 21. Dezember des Vorjahres in Champions- und Premier-League-Heimspielen ohne Gegentor. "Das ist das größte Spiel in unserer Karriere, absolut gewaltig", erklärte Englands Nachwuchshoffnung Theo Walcott vom FC Arsenal. Dass es in London knapp werden könnte, glaubt denn auch Manchesters Trainer Alex Ferguson. "Es kann gut sein, das es zum Elfmeterschießen kommt", sagt er. dpa