1. Sport
  2. Saar-Sport

1. „Elfer-Cup“ des SV Bexbach ein Riesenerfolg

Premiere gelungen : „Elfer-Cup“ des SV Bexbach ein Riesenerfolg

Die Corona-Pandemie hatte mehrere Monate lang das Vereinsleben lahmgelegt. Auch die Verantwortlichen des SV Bexbach waren nun auf der Suche, mit einem besonderen Event, bei dem besonders gut die derzeit geltenden Abstandsregeln eingehalten werden können, die Vereinskasse wieder etwas aufzubessern.

Und so entstand die Idee, auf dem Naturrasenplatz den 1. Elfer-Cup auszurichten.

Bei diesem Turnier fielen sämtliche Entscheidungen vom ominösen Elfmeterpunkt aus. Am Ende hatte die Mannschaft „RB Isomatten“ die Konkurrenten auf die weiteren Plätze verwiesen. „Es war ein richtig geiles Event“, freute sich der neue Vorsitzende des SV Bexbach, Joachim Horzella. Das Turnier hätte die Erwartungen des Vereins weitaus übertroffen.

Insgesamt waren 16 Mannschaften am Start. „Die Idee zu diesem Turnier hatte bereits vor mehreren Wochen einer unser AH-Spieler, als man noch bedingt durch Corona keinen Kontaktsport in normaler Mannschaftsstärke durchführen konnte“, berichtete Joachim Horzella.

Das Finale gewann das Team „RB Isomatten“ gegen die AH der DJK Bexbach.

Für DJK-Schlussmann Tobias Müller war es allerdings mehr als nur ein kleiner Trost, mit 19 gehaltenen Elfmetern zum besten Torwart der Veranstaltung ausgezeichnet zu werden.

Eigentlich sollte auch der erfolgreichste Elfmeterschütze geehrt werden, doch in dieser Kategorie lagen gleich mehrere Spieler gleichauf.

Die zweite Auflage des „Elfer-Cups“ soll aufgrund dieser guten Premieren-Beteiligung bereits bald folgen. „Am dritten Wochenende im September geht unser Sportfest über die Bühne – zeitgleich mit der Bexbacher Kerwe und auch laut Rahmenterminkalender mit den ersten Punktspielen unserer Aktiven“, meinte Horzella. Von daher soll dann auch der 2. „Elfer-Cup“ ausgetragen werden.

Anmeldungen dazu sind bereits jetzt über die Homepage des SV Bexbach möglich.

www.sv-bexbach.de