1. Sport
  2. Fußball

FC Homburg schlägt Eintracht Stadtallendorf klar

FCH schlägt Eintracht Stadtallendorf : Der FC Homburg ist zurück in der Spur

Nach der unerwarteten 0:3-Niederlage beim TSV Schott Mainz am Dienstag hat Fußball-Regionalligist FC Homburg am Samstag eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt und mit einem 3:1 gegen Eintracht Stadtallendorf vor 708 Zuschauern im heimischen Waldstadion einen klaren Sieg eingefahren.

Wie angekündigt änderte FCH-Trainer Matthias Mink die Startelf auf mehreren Positionen. Für Marcel Carl (Oberschenkelzerrung), Patrick Dulleck, Phillip Schuck und Mauriced Springfeld (alle Bank) spielten Philipp Hoffmann, Marco Hingerl, Ivan Sachanenko und Damjan Marceta von Beginn an. Marceta bedankte sich für den ersten Startelfeinsatz in dieser Saison mit dem Tor zum 1:0 in der dritten Minute. Homburg war von Anfang an die klar bessere Mannschaft, ließ allerdings einige hochkarätige Torchancen ungenutzt. Allein Marceta hatte in der 14. und der 15. Minute zwei Riesenchancen, den Spielstand deutlicher zugunsten der Hausherren zu erhöhen. In der 21. Minute zielte Hingerl zu ungenau, als er mit seinem Schuss aus zehn Metern nur den Stadtallendorfer Torwart Joao Gabriel Borgert traf. Das 2:0 fiel schließlich in der 33. Minute, als Daniel di Gregorio eine vom starken Jannik Sommer getretene Ecke per Kopf im Netz des gegnerischen Tores versenkte. Da der FCH bis zum Pausenpfiff noch einige Gelegenheiten zum 3:0 liegen ließ und auch der eingewechselte Stadtallendorfer Felix Nolte die einzige nennenswerte Torchance der Gäste nicht nutzen konnte, ging es mit der 2:0-Führung für die Gastgeber in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel ließ es der FCH etwas ruhiger angehen, während den Gästen nach wie vor die Mittel fehlten, um wirklich gefährlich zu werden. So dauerte es bis zur 64. Minute, bis Sommer seine starke Leistung mit dem Treffer zum 3:0 krönte. In der 81. Minute kam Stadtallendorf durch einen Kopfball Laurin Vogt, der am Pfosten landete, noch einmal zu einer Torchance, die allerdings nichts einbrachte. Erst in der Nachspielzeit erzielte Del Angelo Williams den Ehrentreffer für die Gäste, so dass das Spiel mit 3:1 für den FCH zu Ende ging.

Anmerkung der Redaktion: In einer ersten Fassung des Artikels hieß es, der FC Homburg hätte 3:0 gegen Eintracht Stadtallendorf gewonnen. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen. Das Spiel ist 3:1 ausgegangen.