| 20:20 Uhr

Volleyball: Freisen greift gleich zweimal nach dem Titel

Freisen. Innerhalb von 14 Tagen spielen gleich zwei Jugendmannschaften des SSC Freisen um den Titel des Saarlandmeisters im Volleyball. An diesem Samstag tritt die weibliche U16 bei den Titelkämpfen in Lebach an. Gegner in der Gruppe A der Vorrunde sind die VSG Saarlouis und der TV Klarenthal

Freisen. Innerhalb von 14 Tagen spielen gleich zwei Jugendmannschaften des SSC Freisen um den Titel des Saarlandmeisters im Volleyball. An diesem Samstag tritt die weibliche U16 bei den Titelkämpfen in Lebach an. Gegner in der Gruppe A der Vorrunde sind die VSG Saarlouis und der TV Klarenthal. Chef-Trainerin Brigitte Schumacher und Betreuerin Martina Klos rechnen mit einem Weiterkommen; in der nächsten Runde geht man von einer Begegnung mit dem favorisierten Gastgeber TV Lebach aus. Die Nordsaarländerinnen, in deren Reihen drei Auswahlspielerinnen (Vanessa Fox, Alisha Klos, Kim Schwan) stehen, erstreben den Sieg, der ihnen die Qualifikation zu den südwestdeutschen Meisterschaften bescheren würde. Eine Woche später will auch die weibliche U18-Jugend nach dem Titel greifen. Am 24. Januar spielt der SSC Freisen in der Vorrunde gegen die VSG Saarlouis und Gastgeber TV Göttelborn. red