| 21:17 Uhr

Die Faszination des Gegenständlichen

Theley. "Realisme - Realismus" hat Sylvia Raber ihre Ausstellung überschrieben, die an diesem Sonntag, 10. Mai, um elf Uhr in der Johann-Adams-Mühle in Theley eröffnet wird. In ihrer aktuellen Bilderschau zeigt sie Darstellungen von Menschen, Tieren und Gegenständen, die sie überwiegend realistisch bis surrealistisch umsetzt

Theley. "Realisme - Realismus" hat Sylvia Raber ihre Ausstellung überschrieben, die an diesem Sonntag, 10. Mai, um elf Uhr in der Johann-Adams-Mühle in Theley eröffnet wird. In ihrer aktuellen Bilderschau zeigt sie Darstellungen von Menschen, Tieren und Gegenständen, die sie überwiegend realistisch bis surrealistisch umsetzt. Eine Einführung in die Ausstellung gibt der Kunsthistoriker Dr. Michael Diener. Die musikalische Gestaltung der Ausstellungseröffnung übernimmt Arnulf Ochs aus Kirkel. Sylvia Raber, 1954 in Theley geboren, lebt und arbeitet in St. Wendel. Seit frühester Jugend beschäftigt sie sich mit der Malerei, zuerst entstanden Zeichnungen in Kohle, Rötel, Pastell, später Bilder in Ölfarbe und Acryl. Neben ihrer Ausbildung zur Fotografin in Köln hat sie durch verschiedene Seminare in Deutschland, Belgien und Frankreich ihre Techniken erweitert und verfeinert. In Zusammenarbeit mit internationalen Künstlern aus der Provence und der Bretagne sind ganz neue Sichtweisen entstanden. Sie belegte mehrere Semester als Schülerin von Bodo Baumgarten an der Hochschule für Bildende Kunst Saar in Saarbrücken. Ihre Werke zeigte sie bei zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen in Deutschland, Belgien und Frankreich. redDie Ausstellung ist bis zum 1. Juni sonn- und feiertags von 14 bis 18 Uhr zu sehen.