| 20:01 Uhr

Berg-Weihnacht
Berg-Weihnacht erhellte viele Herzen

Auch der Nikolaus kam auf dem Schaumberg vorbei. Er präsentierte sich vor dem Himmelszelt.
Auch der Nikolaus kam auf dem Schaumberg vorbei. Er präsentierte sich vor dem Himmelszelt. FOTO: Marion Schmidt
Tholey. Auch der Schirmherr, Ministerpräsident Tobias Hans, zeigte sich von dem Adventsmarkt auf dem Schaumberg begeistert. Von Marion Schmidt

Er ist nicht nur der höchstgelegene Adventsmarkt im Saarland. Viele Besucher zählen den traditionellen Adventsmarkt der Gemeinde Tholey auf dem Schaumberg zu den schönsten Märkten im Land. „Hier stimmen das Gesamtpaket, das nichtkommerzielle Angebot in den Buden und die harmonische Stimmung der Marktbesucher. Die Atmosphäre auf diesem kleinen, aber feinen Markt vor dem Schaumbergturm ist einfach wunderschön“, schwärmte eine Besucherin aus Eppelborn. Sie kommt jedes Jahr mit zwei Freundinnen zum Tholeyer Adventsmarkt, nicht zuletzt wegen des Auftritts der Alpenrockband Die Pfundskerle. Die Musikanten aus der Tiroler Gemeinde Pfunds sind seit Jahren schon der musikalische Höhepunkt des Marktes. Auch wenn es noch so viel regnet, wie am vergangenen Wochenende, mit ihrem weihnachtlichen Programm lockt die Band immer wieder ihre Fangemeinde auf den Schaumberg. Der trüben Witterung zum Trotz schlugen die Musiker bis in die späten Abendstunden besinnliche Klänge an und sorgten für fröhliche vorweihnachtliche Stimmung.


Passend zur Location auf den Höhen des Schaumberges trat der Adventsmarkt in diesem Jahr erstmals als Berg-Weihnacht an. Eingestimmt von der Bläserformation Schaumberg Brass wurde die Berg-Weihnacht am Samstag durch den Schirmherrn, Ministerpräsident Tobias Hans (CDU), sowie Bürgermeister Hermann Josef Schmidt (CDU), die Tholeyer Ortsvorsteherin Marianne Weicherding und den Theleyer Ortsvorsteher Friedbert Becker eröffnet. Ministerpräsident Hans lobte das große Engagement der Vereine für die Berg-Weihnacht und die familiäre Atmosphäre: „Das Miteinander der Menschen, Familie und Freunde zu treffen stehen hier im Vordergrund. Das macht den Sinn eines Adventsmarktes aus.“

Vereine, Ortsgruppen und Privat-
anbieter präsentierten in den urigen Holzhütten ein facettenreiches Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten. Nach einem Nikolaus- oder Weihnachtsgeschenk Suchende wurden an einem der vielen Kreativ-Stände fündig und konnte auch gleich mit ihrem Kauf etwas Gutes tun. Wer beispielsweise bei dem Theleyer Verein „Hilfe direkt“ ein handgewebtes Schlüssel-, Geld- oder Handy-Täschchen kaufte, unterstützte die Arbeit des gemeinnützigen Vereins zugunsten humanitärer Projekte in Indonesien und Argentinien. „Unser Verkaufserlös geht eins zu eins an die Frauen der indonesischen Insel Flores. Sie haben aus eigenhändig gewebten Stoffen unsere Textiltaschen genäht. Über unsere Vereinsarbeit konnten wir den Frauen, die oft nichts verdienen, vor einigen Jahren eine Nähmaschine spenden“, berichtet Eva Wahlen. Mit ihrem Ehemann, dem Kinderarzt Dr. Wolfgang Wahlen, und zwei Theleyer Missionaren hat sie den Verein „Hilfe direkt“ gegründet. Besonders die Ausbildung der Jugend und die Bekämpfung von Krankheiten stehen im Mittelpunkt des Vereins-Engagements.



Neben dem neuen Titel Berg-Weihnacht überraschte der Tholeyer Adventsmarkt in diesem Jahr mit weiteren Neuerungen. Erstmals breitete sich das Marktreiben auch bis in das neue Himmelszelt aus. Und Kinder konnten im Weihnachtsbus der Pfarreiengemeinschaft Schaumberg bei Mal- und Bastelarbeiten dem Regen entfliehen. Eine gelobte Premiere bei der Veranstaltung war der weitestmögliche Verzicht auf Plastikgeschirr.

„Ich finde es toll, dass hier auch an den Umweltschutz gedacht wird und der Glühwein nur in diesen hübschen Henkelgläsern angeboten wird“, lobte ein Besucher das neue Konzept. Auf der Berg-Weihnacht wurden Glühwein und andere weihnachtliche Getränke in den neuen Berg-Weihnachts-Tassen angeboten. Auch der Nikolaus stattete der Berg-Weihnacht an beiden Tagen einen Besuch ab.