| 00:00 Uhr

An einem oder mehreren Tagen auf dem Jakobsweg unterwegs

Die erste Wallfahrts-Tagesetappe auf dem Jakobsweg nach Metz startet am Kloster Hornbach in der benachbarten Pfalz. Foto: Jacobi/SZ
Die erste Wallfahrts-Tagesetappe auf dem Jakobsweg nach Metz startet am Kloster Hornbach in der benachbarten Pfalz. Foto: Jacobi/SZ FOTO: Jacobi/SZ
Homburg/Bexbach/Kirkel. Zunächst geht's von Hornbach nach Metz: Was im vergangenen Jahr begann, wird in diesem fortgesetzt: Wer Lust hat, kann mit der katholischen Erwachsenenbildung die nächsten Jakobsweg-Etappen unter die Füße nehmen. bea

Fast 900 Jahre lang war Santiago de Compostela "Sehnsuchtsziel" von Pilgern aus aller Welt, seit im neunten Jahrhundert das verschollene Apostelgrab - der Legende nach durch einen Einsiedler, der ein Sternenwunder sah - auf dem "Campus Stellae" (dem Sternenfeld) entdeckt wurde. Seit im 18. Jahrhundert das Wallfahrtswesen zurückging, geriet auch Santiago in Vergessenheit. Dies änderte sich als vor etwa 40 Jahren - nicht zuletzt in Zusammenhang mit der europäischen Idee - das Interesse an den alten Wallfahrten wieder auflebte. Mit Unterstützung des Europarates begann die Erforschung der Jakobswege, die 1993 von der Unesco zum geistigen Weltkulturerbe erklärt wurden.

Nach dem Start im vergangenen Jahr lädt die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) alle Interessierten ein, die nächsten Etappen des Jakobswegs von Hornbach nach Metz "unter die Füße zu nehmen". Pfarrer Werner Ripplinger begleitet diese Pilgerwanderungen mit geistlichen Impulsen, Gottesdienst und Hinweisen zu Wissenswertem am Wegesrand, wie es in der Pressemitteilung heißt.

Die erste Tagesetappe, die von Hornbach nach Herbitzheim führt, startet am Samstag, 15. März . Der Treffpunkt ist um 8.30 Uhr am Kloster Hornbach. Die zweite Tagesetappe findet am Samstag, 12. April, statt und führt von Rubenheim nach Saargemünd mit Treffpunkt um 8 Uhr an der katholischen Kirche (Dekan-Diehl-Straße 1) in Rubenheim. Bei beiden Tageswanderungen ist die individuelle Anreise oder Bustransfer von St. Ingbert/Homburg aus möglich. Die jeweilige Wanderstrecke liegt bei zirka 20 Kilometern.

Als Mehrtagesetappen mit Übernachtung werden eine Zweitagestour vom 23. bis 24. Mai von Saargemünd nach St. Avold angeboten und eine Dreitagestour, die vom 4. bis 6. September von St. Avold nach Metz führt.

Diese Mehrtageswanderungen sind nur mit Bustransfer und Übernachtung buchbar.

Für die Touren, die einzeln buchbar sind, ist eine verbindliche Anmeldung zum schnellsten Zeitpunkt erforderlich. Alle Infos zu den Tages- und Mehrtagesetappen sowie zum Bustransfer und Anmeldung bei der KEB, Telefon (0 68 94) 9 63 05 16 oder E-Mail: kebsaarpfalz@aol.com.