| 20:25 Uhr

Handball
Moskitos wollen in Trier punkten

Jürgen Hartz bereitet sich mit den Mädels aufs erste Auswärtsspiel vor.
Jürgen Hartz bereitet sich mit den Mädels aufs erste Auswärtsspiel vor. FOTO: B&K / Bonenberger & Klos
Marpingen. Von Frank Faber

(frf) Erste Auswärtsaufgabe für die Oberliga-Handballerinnen der HSG Marpingen-Alsweiler. An diesem Samstag um 19 Uhr treten die Moskitos in der Wolfsberghalle beim Neuling DJK/MJC Trier an. „Das wird eine knifflige Angelegenheit für uns. Der Aufsteiger hat eine gute Mannschaft und spielt ähnlich wie wir schnell aus der Abwehr raus“, sagt Moskitos-Trainer Jürgen Hartz. Eine weitere Gemeinsamkeit: Beide Teams gingen in ihrem Eröffnungsspiel leer aus. Marpingen verlor das Saarderby gegen Püttlingen, Trier beim Meisterschaftsaspiranten Bassenheim und beiden Angriffsreihen gelangen 21 Tore. „Unsere Torausbeute war noch nicht so gut“, weiß der Übungsleiter. In Trier fordert er von den Akteurinnen auf den Halbpositionen im Rückraum mehr Torgefahr. Die nötige Wurfkraft um aus der Distanz Treffer zu erzielen, ist für ihn dazu zweifelsohne vorhanden. „Vielleicht waren die Spielerinnen zu nervös und es braucht noch Zeit“, so der ehemalige Rückraumspieler. Positiv hat er trotz Niederlage zum Saisonstart registriert: „Wir waren gegen Püttlingen die bessere Mannschaft und haben durch eigene Fehler das Spiel verloren.“ Die negative Quote soll nun in Trier reduziert werden, damit der erste Erfolg in der neuen Spielzeit rausspringt.



Das könnte Sie auch interessieren