Handball: HSG Nordsaar verliert Auftaktspiel

Handball : HSG Nordsaar verliert Auftaktspiel

(frf) Die Saarlandliga-Handballer der HSG Nordsaar haben zum Saisonauftakt ihr Auswärtsspiel bei Aufsteiger SG HWE Homburg mit 18:21 (10:9)-Toren verloren. „50 Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel beim erwartet schweren Gegner“, resümierte HSG-Trainers Marco Heidemann. Knackpunkt sei in der Schlussphase die Unterzahlsituationen bei seinem Team gewesen. Beim Rückstand von 16:18 war zunächst Joshua Wolf für zwei Minuten auf die Bank geschickt worden (50. Minute), zwei Minuten später kassierte Björn Schwab wegen Foulspiels die Rote Karte. Lukas Böing brachte die HSG anschließend zwar noch auf 17:18 und 18:20 (57. Minute) heran, wurde danach jedoch ebenfalls mit einer Zeitstrafe sanktioniert. „Das Ding war völlig ausgeglichen und von den beiden Abwehrreihen geprägt. Uns hat vorne die Durchschlagskraft gefehlt“, meinte Heidemann. Fünf Minuten Anlaufzeit benötigte die HSG, bis Schwab den ersten Treffer der Spielzeit 2017/18 markierte. Torwart Daniel Mörsdorf parierte beim 9:8-Zwischenstand zwei Siebenmeter, ab dem 10:11 aus Marpinger Sicht führten nur noch die Hausherren. Am Samstag, 18 Uhr, trifft die HSG in der Marpinger Sporthalle auf den TuS Brotdorf.

Für die HSG trafen Björn Schwab 7/3, Lukas Böing 4/2, Jan Hippchen 3, Sebastian Stoll 2, Jonas Hubertus, Tobias Hans je 1.